Schreibe einen Kommentar

Kommentare

citkar
30. September 2017 13:20

Hey ich schließe mich euch an,

gerne, lade ich euch zu unserem Meetups in Berlin ein: https://www.meetup.com/de-DE/Networking-Afterwork-Meetup/

So kann man ich auch persönlich austauschen.

Grüße Jonas

uniqorn
30. September 2017 11:15

Hallo,

ich schließe mich Thomas an und finde es eine super Idee auch nach dem Wettbewerb in Kontakt zu bleiben. Es wäre vermutlich am sinnvollsten, wenn wir einfach alle die Links zu den jeweiligen Facebook Seiten, Websites, oder auch nochmal zu Linkedin, Xing oder ggf. zum privaten Profil auf Facebook (für die die kein Xing und Linkedin haben) unter Community im Forum posten. So hat man alles im Überblick und muss nicht nochmal durch alle Ideen klicken. Ich mache mal den Anfang, habe es unter "Nächste Schritte nach dem Wettbewerb" gepostet. Ich habe auch eine Facebook Gruppe gegründet, dort können wir uns gerne weiterhin austauschen, sie heißt "Gründen Live", wenn ihr mir eure E-Mail Adressen schickt oder mich auf Facebook hinzufügt, kann ich euch gerne eine Einladung in die Gruppe schicken.

Liebe Grüße,

Simone

swathokk
29. September 2017 14:39

Liebe Gründer,

der Wettbewerb nähert sich dem Ende zu und wir sollten versuchen auch nach dieser Zeit in Kontakt zu bleiben und einander zu unterstützen. Ich schlage vor, dass wir uns alle mit unseren Projekten bei Facebook, Instagram, etc. vernetzen. So können wir unsere Reichweite zu potentiellen Kunden deutlich erhöhen, und uns weiterhin Hilfestellung geben. Macht also mit und vernetzt euch mit euren Facebook-Seiten! Man könnte z.B. „als deine seite mit gefällt mir markieren“ anklicken.

Ich freue mich auf eure Reaktionen!

Viele Grüße,

Thomas

friendly2016
20. September 2017 20:26

Hallo Finn,

toll, du konntest aus deiner Idee in die Gründung übergehen! Bist du schon in Produktion?
Ich konnte mir auch schwer vorstellen wie mit einem T-Shirt ein ganzer Schulranzen finanziert werden soll. Die vorherigen Kommentare waren sehr hilfreich. Was bleibt denn nach der Produktion noch? Bei geplanten 1000 T-Shirt für 2018. Wieviel Zeit investiertst du dafür für einzelne Aufträge/T-Shirts?

Schönen Gruß
Carina

citkar
19. September 2017 18:44

Finde die Idee echt super. Gerade Kindergartenkinder können so Ihr gemaltes Bild anders als gewohnt verschenken an Verwandte. So bekommt die Oma bald eine T-Shirt vom Engel und gleichzeitig wurde noch etwas gutes getan dabei. Super..

Viele Erfolg weiterhin :)

uniqorn
30. August 2017 10:45

Hallo Fin,

es ist eine großartige Idee bedruckte Shirts damit zu verbinden etwas Gutes zu tun. Durch den Mitmach-Aspekt aufgrund der Skizzen, erfahren auch alle davon, dass für die Shirts ein Schulranzen gespendet wird. Ich würde mich an deiner Stelle aber nicht auf Vereine etc. beschränken, denn das sind ja in der Regel auch Zielgruppen, die eher sparen müssen und ggf. bei einem günstigeren Anbieter Shirts bestellen. Weitere Zielgruppen, die du ansprechen kannst sind Unternehmen, denn diese benötigen für unterschiedliche Veranstaltungen wie bspw. die gemeinsame Teilnahme an einem Sportevent auch immer T-Shirts. Eine weitere Möglichkeit ist die Zusammenarbeit mit Startup Veranstaltungen wie bspw. dem Startup Camp in Berlin.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg!

Liebe Grüße,

Simone

prtkampagne
19. August 2017 12:34

Hi Finn,

ich habe deine Idee leider noch nicht unter "Gründungen" finden können, deshalb hinterlasse ich hier noch einen Kommentar.

Auch ich finde die Idee interessant und habe mir deine Webpage, inklusive dem "Zeichnen" Editor angeschaut.

Mein erster Gedanke war, dass dieser ja nur sehr, sehr einfache Sketche zulässt. Es erinnert stark an Windows Paint, mit dem man ja auch nicht so richtig zeichnen kann.

Wäre es vielleicht eine Idee, dass man auch Sketche einreichen/hochladen kann, die man mit anderen Graphik Programmen erstellt hat, um die Sketche auf den T-Shirts etwas hochwertiger aussehen zu lassen?

Mit besten Grüßen,
Florian

finnkorte
12. August 2017 13:30

Hallo andrevonoehsen,

vielen Dank für dein Feedback für die Beschreibung! Ich habe mit tatsächlich schwer getan, meine Idee kurz und knapp zu beschreiben aber trotzdem den Kern zu vermitteln. Ich werde deine Anregungen auf jeden Fall in meine Beschreibung im Gründerwettbewerb einfließen lassen und freue mich auf dein Feedback zu meinen Verbesserungen!

Zu deinen Fragen:

- Die Themen werden von den Organisationen/Vereinen/Unternehmen ausgewählt, die bei mir eine Kampagne starten. Vorher war ich davon ausgegangen, dass ich selber immer wieder Themen für die Öffentlichkeit zur Verfügung stelle, ich habe jedoch meinen Ansatz verändert, wie du auch im vorigen Kommentar nachlesen kannst.

- Die Shirts sind insofern einzigartig, alsdass sie das Design der Organisation tragen und auch die Sketches, die die Mitglieder im Laufe der Kampagne erstellt haben. Und weil die Sketches auf sonst keinem Tshirt der Welt sind, weil sie ja extra für dieses Tshirt gestaltet worden sind, sind diese Tshirts absolut einzigartig.

Ich hoffe ich konnte dir deine Fragen beantworten.

Freundliche Grüße

Finn Korte

finnkorte
12. August 2017 13:24

***WICHTIG***

Hallo allerseits,

da ich mit der Plattform nun komplett fertig bin, kann ich mit stolz sagen, dass Sketchshirt nun nicht mehr nur eine Idee sondern eine fertige Gründung ist! Dementsprechend wurde ich dazu angeregt, Sketchshirt in den Gründungswettbewerb umzulagern.

*Also bitte ich euch, nicht mehr hier, sondern auf meiner Seite im Gründungswettbewerb zu kommentieren*

Seit meiner Gründung habe ich meinen anfänglichen Gedanken, Sketchshirt besonders auf öffentliche Kampagnen zu fokussieren, umgelagert auf den Ansatz, dass ich mehr mit Organisationen/Unternehmen/Vereinen zusammenarbeiten möchte. Im Nachhinein bin ich sehr zufrieden mit diesem Shift von B2C zu B2B! Ich kann also allen nur empfehlen, eure Ideen auch mal aus einem anderen Licht zu betrachten und wirklich mit anderen Menschen über die Idee zu sprechen!

Ich freue mich auf eure Kommentare im Gründerwettbewerb!

Freundliche Grüße

Finn Korte

11. August 2017 10:45

Hallo Fin,

habe mir gerade deine Idee angesehen.
Generell erweckt sie mein Interesse aber zwei Dinge haben mich gleich zu Anfang etwas gestört, die könntest du aus meiner Sicht etwas konkretisieren.

In der Beschreibung deiner Idee sprichst du von:
....themenspezifische Zeichnung...
....einzigartiges Tshirt ...

Dazu möchte man eigentlich sofort wissen worum es geht. Es tauchen sonst zu viele Fragezeichen im Kopf auf.

Wer wählt die Themen aus? Was sind das für Themen?
Was ist das für ein T-Shirt? Ist das ein besonderer Stoff oder ein besonderer Schnitt oder ist es besonders wegen dem Aufdruck der darauf kommt?

Gruß
Andre

finnkorte
8. August 2017 15:02

Hallo floatingoffice,

Danke für die Anregung! Die Skalierung ist insofern kein großes Problem, weil für das Designen auch Freelancer engagiert werden können. Zudem ist die Auswahl von den besten Bildern eine Aufgabe, die wirklich wenig Zeit in Anspruch nimmt und somit leicht ausgelagert oder an die Organisationen abgegeben werden kann.

Freundliche Grüße

Finn Korte

finnkorte
8. August 2017 15:00

Hallo minime,

Vielen Dank für deinen Kommentar! Die Vermarktung ist tatsächlich die größte Hürde. Ich bin momentan mitten drin und merke welch eine große Herausforderung das sein wird.

Die Idee mit den Abishirts finde ich wirklich super! Ich denke das werde ich auf jeden Fall ins Auge fassen, weil es wie du sagtest, eine tolle Möglichkeit ist, Bekanntheit zu erlangen.

Der Vorteil bei den Rucksäcken direkt von UNICEF ist, dass die Rucksäcke direkt in Länder gespendet werden, in denen die Kinder Hilfe benötigen.

Freundliche Grüße

Finn Korte

floatingoffice
7. August 2017 14:12

Hallo finnkorte,

die Idee ist echt klasse, Spenden mit der Gegenleistung in Form eines TShirts zu verbinden. Eine Frage habe ich zu deiner Skalierung. Wenn du auch international an Bekanntheit gewinnen möchtest, wirst du ja sicherlich auch noch ein wenig Manpower brauchen. Hast du schon eine Strategie wie du Personal-, Werbekosten, etc. tragen wirst. Decken die 25€ der TShirts das alles bereits?

Viel Erfolg noch weiterhin und beste Grüße
Florian

minime
5. August 2017 12:15

Hallo Finn,
deine Idee scheint mir zwar einfach aber dafür im Zusammenhang mit der Spende auch neuartig. Das Problem wird die Vermarktung der Idee sein, denn die T-Shirts könnte man auch ohne Spende kostengünstiger bei anderen Anbietern designen und erwerben. Deshalb würde ich zusätzlich zu der Spende Gewinnspiele pro Monat veröffentlichen, die zum Beispiel mit abievents in Kooperation stattfinden. So werden wie auch bei dir Anfangs erwähnt, Abschlussshirt-Designs eingereicht und bezahlt und nach einem Voting bekommen die Gewinner ihren Anteil in Form eines Gutscheins oder den zurückerstatteten Kosten. So kannst du schnell einen großen Kundenkreis ansprechen und an Bekanntheitsgrad gewinnen.
Zu den Rücksäcken wprde ich mal im Decathlon vorbeischauen, da gibt es sehr günstige Rucksäcke(2-3€), allerdings werden diese wohl weniger unter den Bio-Aspekt fallen.
Mit freundlichen Grüßen
Marcel

finnkorte
1. August 2017 9:59

Hallo dorfreisen! Danke für deinen Kommentar.

Stimmt, auf dem Dorf sind wir da leider noch sehr hinterher denke ich.

Zu deinen Fragen: UNICEF bietet die Möglichkeit direkt bei Ihnen Schultaschen zu spenden, die dann direkt an Bedürftige Kinder verteilt werden. Es sind keine Schulranzen wie wir die hier in Deutschland benutzen sondern eher Rucksäcke, die die Kinder bekommen und benutzen können, um ihre Schuöbücher zu transportieren. Dementsprechend liegen diese Taschen noch im Budget.

Zu deiner anderen Frage: Als einzelner muss man kein ganzes Shirt designen, man zeichnet nur einen kleinen Sketch, um das letztendlich Design des Shirts kümmern wir uns gemeinsam mit der Organisation, die die Kampagne gestartet hat.

Ich hoffe ich konnte die Fragen beantworten und wünsche viel Glück weiterhin!

1. August 2017 9:11

Guten Morgen,
danke für Deine Anregungen. Die Bekanntmachung wird gewiss die größte Herausforderung. Ich weiß, dass es auf dem Dorf teilweise noch etwas anders ist, aber in der Stadt sieht man immer mehr ältere Leute mit Tablets oder ähnlichem. Das hat sich sehr verändert in der letzten Zeit, finde ich.
Zu Deiner Idee, ich verstehe noch nicht, wo die Schulranzen herkommen? So ein Schulranzen ist doch teurer als 25 Euro , oder stehe ich jetzt völlig auf dem Schlauch? Gibt es Unterstützung für die Interessenten bei der Gestaltung der Shirts, denn es ist ja nicht jeder so kreativ?
Schöne Grüße und viel Spaß weiterhin

finnkorte
15. July 2017 13:44

Hallo swathokk,

ein Tshirt wird 25€ + Versand kosten. Dies wird dann ein Bio-Baumwolle Tshirt sein. Von diesem Preis wird dann auch die Spende der Schultasche finanziert. Mein Aufwand beläuft sich lediglich auf die Auswahl der besten Bilder. Die Skalierbarkeit dabei ist ausgesprochen groß.

Sehe ich genau so. Meine Gründungskosten belaufen sich lediglich auf die Zeut, die ich in den Aufbau der Plattform investieren musste.

Gruss an euch

Finn

swathokk
15. July 2017 13:26

Hallo finnkorte,

hast du denn schon eine Vorstellung zu welchem Preis man spenden muss um ein Shirt zu bekommen? Davon muss ja die Herstellung des Shirts+Versand+dein Aufwand+Schulranzen bezahlt werden.

Richtig gut gefällt mir die On-Demand-Idee. Gerade als Neugründung ist es toll, wenn man seine Fixkosten niedrig hält.

Viele Grüße,

Swantje und Thomas

finnkorte
14. July 2017 22:24

Hallo swathokk,

Ich freue mich, dass dir die Idee gefällt und vor allem dass du die Beigeisterung teilst, die Hürde für spenden zu senken.

Zu deiner Verständnisfrage: Pro verkauftem Tshirt wird eine Schultasche an die UNICEF gespendet.

Es gibt keine Mindestbestellmengen bei meinem Dienstleister. Es handelt sich um On Demand Kampagnen, bei denen jedes Tshirts gedruckt wird.

Ich wünsche auch dir alles Gute!

Gruß
Finn

swathokk
14. July 2017 20:09

Hallo finnkorte,

das ist eine schöne Idee. Ich finde es toll, dass du mit dieser Idee die Hürde zu spenden deutlich absenkst. Ich glaube daran, dass Leute eher spenden, wenn Sie dafür etwas bekommen. Ich wäre dabei.
Allerdings habe ich noch eine Verständnisfrage: Was heißt „1 gespendeter Schulranzen pro Tshirt“ - kannst du das konkretisieren? Wird pro verkauftem T-Shirt ein Schulranzen gespendet oder wird pro verkauftem T-Shirt ein prozentualer Anteil an Unicef gespendet bis diese davon einen Schulranzen kaufen können?

Gibt es bei den T-Shirts denn Mindestmengen beim Druck? Oder wird nur auf Demand ein bestelltes T-Shirt gedruckt?

Alles Gute weiterhin und herzliche Grüße,

Thomas

finnkorte
14. July 2017 9:16

Hallo markusroppelt,

ja solche Kooperationen sind auf jeden Fall geplant! Sobald die Plattform fertiggestellt ist, werde ich mich um Kooperationen mit lokalen/überregionalen Vereinen, Schulen, Universitäten und den von mir angesprochenen Influencern kümmern. Dies ist wahrscheinlich die beste Möglichkeit, Bekanntheit zu erlangen.

Gruß
Finn

markusroppelt
13. July 2017 13:50

Hi,

sehr interessanter Ansatz. Ich sehe, wie von dir beschrieben auch eine große Aufgabe in der Bekanntmachung. Hast du zu Beginn an Kooperationen mit Vereinen, NGO's, Verbänden, staatlichen Programmen rund um das Thema Bildung gedacht?

VG, Markus

finnkorte
12. July 2017 6:32

Hallo newworker,

erst einmal vielen Dank für ihren hilfreichen Kommentar! Ein Fokus auf die Bildungsförderung wäre tatsächlich sehr passend. Die vorgeschlagenen Themen könnte ich zum Beispiel als Kampagnen-Themen verwenden, zu denen dann Sketches gezeichnet werden sollen. Andere Kleidungsstücke (wie zB Hoodies) sind mit meinem Dienstleister mit einem Klick auch möglich einzubinden. Ich denke, dass ich diese dann auch im Online Shop anbieten werden, wobei ich davon ausgehe, dass die Conversion bei den Tshirts am größten sein wird,

Vielen Dank und Freundliche Grüße!

newworker
12. July 2017 2:39

shirtbedrucken für einen guten zweck, induviduell gestaltet, nicht neu, die verechnung schon!
eine fokusierung auf bildungsförderung durch witzige bzw. karikaturistische darstellungen ( formeln, lehrsätze+weisheiten )
könnte den anfang erleichtern.
warum nicht andere kleidungsstücke verwenden?