Schreibe einen Kommentar

Kommentare

citkar
30. September 2017 13:17

Hey ich schließe mich euch an,

gerne, lade ich euch zu unserem Meetups in Berlin ein: https://www.meetup.com/de-DE/Networking-Afterwork-Meetup/

So kann man ich auch persönlich austauschen.

Grüße Jonas

uniqorn
30. September 2017 11:11

Hallo,

ich schließe mich Thomas an und finde es eine super Idee auch nach dem Wettbewerb in Kontakt zu bleiben. Es wäre vermutlich am sinnvollsten, wenn wir einfach alle die Links zu den jeweiligen Facebook Seiten, Websites, oder auch nochmal zu Linkedin, Xing oder ggf. zum privaten Profil auf Facebook (für die die kein Xing und Linkedin haben) unter Community im Forum posten. So hat man alles im Überblick und muss nicht nochmal durch alle Ideen klicken. Ich mache mal den Anfang, habe es unter "Nächste Schritte nach dem Wettbewerb" gepostet. Ich habe auch eine Facebook Gruppe gegründet, dort können wir uns gerne weiterhin austauschen, sie heißt "Gründen Live", wenn ihr mir eure E-Mail Adressen schickt oder mich auf Facebook hinzufügt, kann ich euch gerne eine Einladung in die Gruppe schicken.

Liebe Grüße,

Simone

swathokk
29. September 2017 14:31

Liebe Gründer,

der Wettbewerb nähert sich dem Ende zu und wir sollten versuchen auch nach dieser Zeit in Kontakt zu bleiben und einander zu unterstützen. Ich schlage vor, dass wir uns alle mit unseren Projekten bei Facebook, Instagram, etc. vernetzen. So können wir unsere Reichweite zu potentiellen Kunden deutlich erhöhen, und uns weiterhin Hilfestellung geben. Macht also mit und vernetzt euch mit euren Facebook-Seiten! Man könnte z.B. „als deine seite mit gefällt mir markieren“ anklicken.

Ich freue mich auf eure Reaktionen!

Viele Grüße,

Thomas

friendly2016
23. September 2017 13:33

Hallo Niklas,

ich kann mich den vorherigen Meinungen nur anschliessen. Ich habe eine Masse an Internetseiten, die mich einfach an Informationsfluss erschlagen. Und doch finde ich nicht das passende für mich. Hast du schon überlegt wie du die Events auf deine Plattform bekommst?

Schönen Gruß
Carina

uniqorn
21. September 2017 15:29

Hallo Niklas,

ich denke ebenso wie Jeanette, dass du durch das Anlegen eines Profils oder einfach durch gezielte Filtermöglichkeiten einen echten Mehrwert schaffen kannst. Denn ich möchte ja, wenn ich ein Patenkind habe nicht immer nur über Kinderveranstaltungen informiert werden. Aber eine Funktion bei der man seine Interessen eingeben kann, sodass einem gezielt Events vorgeschlagen werden, die einen interessieren wäre super und noch eine gute Filterfunktion bei der man nach allen möglichen unterschiedlichen Arten von Events filtern kann. Für weniger gut betuchte Menschen wäre es auch interessant einfach nach kostenlosen Events filtern zu können.

Liebe Grüße,

Simone

friendly2016
20. September 2017 12:16

Hallo Niklas,

ich kann das Problem sehr gut nachvollziehen. Mit den Events in den Zeitschriften Prince etc. kann ich oftmals nicht viel anfangen. Viele Seiten erschlagen mich mit den Angeboten.

Ich suche regelmäßig nach Veranstaltungen, wenn ich mit meinem 5jährigen Patenkind unterwegs bin.
Klasse wäre es, wenn ich ein Profil ausfüllen könnte und die App schlägt mir Veranstaltungen vor. Auch wenn sie erst in 4 Wochen sind, dann kann ich das planen und mein Patenkind an dem Tag abholen. Dann könnte ich z.B. eintragen, dass wir was mit Tieren machen wollen oder sonst etwas. Wenn dann z.B. ein Kinderstraßenfest mit Hüpfburg etc. stattfindet, kann ich durch mein Profil darauf aufmerksam gemacht werden. Damit könntet ihr euch von anderen unterscheiden. Da könnte z.B. auch der NABU darauf aufmerksam machen, dass sie Kindergeburtstage ausrichten. Das habe ich erst zufällig gesehen, als ich schaute, ab wie viel Jahren man dort Mitglied werden kann.
Also, ich möchte gar nicht mehr auf einer Website nach Angeboten suchen, sondern die Angebote könnten mir vorgeschlagen werden.

Hoffentlich kannst du damit etwas anfangen. Und lass dich nicht abschrecken. Jedes Unternehmen hat irgendwann mal angefangen.

Viele Grüße, Jeanette

citkar
20. September 2017 1:26

Moin,

finde die Idee gut. Jedoch was ist euer größter Unterschied zu MeetUp? Auch da geht es sehr einfach und man findet sehr viel dort. ?

Denke dabei ist das Design sehr wichtig und die Funktionsfähigkeit und die Integration mit den Kalendern.

Grüße Jonas

annaliceschroeder
16. September 2017 16:59

Hallo Niklas,

Toll! Deine Idee würde mir viel Recherche auf Reisen sparen! Jedes mal wenn ich eine Stadt neu entdecke, stöbere ich erst auf Blogs und diversen Websites um interessante Orte zu finden, die nicht in jedem Reiseführer zu finden sind. Das dauert meist sehr lang...
Vielleicht könntest Du Deine App auch einmal von dieser Sichtachse aus betrachten: als einen modernen Reiseführer, der Dich direkt in das Leben der Stadt mit einbindet.

Füge Dir ein paar Links von Websites hinzu, die mir schon häufig weitergeholfen haben (auch für Events).
https://www.residentadvisor.net
http://www.spottedbylocals.com
http://ceecee.cc

Viele Grüße
Alice

13. September 2017 21:26

Hola Niklas,
Wie du ein Plattformbusiness aufziehen kannst, kannst du hier nachlesen:
https://www.sharetribe.com/academy/grow-your-marketplace-on-a-budget/

Du kannst auch gerne Deine Idee beim FirstFriday pitchen, eine interdisziplinäre Veranstaltung für Gründer. Da kannst Du auch deine ersten Test "Prosumer" finden.
Findet jeden ersten Freitag im Monat statt, 19h in Jean-Monnet-Str 4, 10557 B (Hbf.) statt. Eintritt frei, aber Flasche Wein mitbringen.. :)

Würde das USP besser ausarbeiten, da Design einfach kopiert werden kann
Viel Erfolg!

13. September 2017 21:26

Hola Niklas,
Wie du ein Plattformbusiness aufziehen kannst, kannst du hier nachlesen:
https://www.sharetribe.com/academy/grow-your-marketplace-on-a-budget/

Du kannst auch gerne Deine Idee beim FirstFriday pitchen, eine interdisziplinäre Veranstaltung für Gründer. Da kannst Du auch deine ersten Test "Prosumer" finden.
Findet jeden ersten Freitag im Monat statt, 19h in Jean-Monnet-Str 4, 10557 B (Hbf.) statt. Eintritt frei, aber Flasche Wein mitbringen.. :)

Würde das USP besser ausarbeiten, da Design einfach kopiert werden kann
Viel Erfolg!

uniqorn
12. September 2017 17:39

Hallo Niklas,

ich sehe das ähnlich wie Thomas. Du hast selbstverständlich zu Beginn das Henne und Ei Problem. Dies lässt sich jedoch leicht lösen. Du musst einfach zu Beginn so viel Sales wie möglich im Hinblick auf den B2B Bereich betreiben und gleichzeitig eine Community an Nutzern aufbauen. Ich habe in der Zeit bei einer Berliner Werbeagentur auch mit mehreren Gründern gesprochen, die zu Beginn ebenfalls vor derselben Herausforderung standen, sie erfolgreich gelöst haben und heute am Markt erfolgreich etablierte Player sind.

Ich finde deine Idee auch echt gut. Denn es fehlt wirklich an Übersicht. Wie sieht denn derzeit die Wettbewerbssituation in diesem Bereich aus? Denn wenn ich an Veranstaltungsübersichts-Websites denke, fällt mir spontan http://veranstaltungen.meinestadt.de ein. Dort kann man auch sehen, was für Veranstaltungen in unterschiedlichen Städten stattfinden. Die Seite ist nicht schön und besonders nutzerfreundlich, aber sie erfüllt ihren Zweck und man kann dort auch Tickets bestellen. Was größere Veranstaltungen angeht fällt mir Eventbrite ein. Das ist bereits ein etablierter Player, der für die Veranstalter nicht nur den Ticketkauf sondern auch die Verwaltung der Registrierungen übernimmt. Hier sehe ich die Herausforderung sich als neuer Player gegenüber solch einer Größe erfolgreich am Markt zu etablieren. Denn du möchtest auch die großen Veranstaltungen auf deine Plattform holen, bei denen du am meisten verdienst. Und dann hast du die gleiche B2B Zielgruppe wie Eventbrite. Hattest du dir hierzu schon Gedanken gemacht wie du dich von solchen Wettbewerbern abheben und sinnvoll am Markt positionieren kannst?

Ich wünsche dir auf jeden Falls viel Erfolg und bin gespannt auf deine Antworten.

Liebe Grüße,

Simone

swathokk
12. September 2017 13:08

Hallo Niklas!

Schöne Idee, die ein Problem löst, dass ich vollkommen nachvollziehen kann.
Im Laufe der Umsetzung sehe ich folgende Fragestellungen auf dich zukommen:

1) Eine Plattform aufzubauen ist wahrscheinlich mit das Schwierigste, was es gibt. Aus folgendem Grund: Am Anfang hast du weder User noch Anbieter. Wie willst du Anbieter überzeugen deine App zu nutzen, wenn wenig User da sind, vice versa? Hast du eine Idee, ähnlich facebook mit einer spitzen Zielgruppe anzufangen, um dann nach oben zu skalieren? Wenn ja, welche wird das sein?

2) Eine komplexe App programmieren zu lassen, kostet richtig viel Geld. Außerdem möchte der Programmierer i.d.R. mit jeder weiteren Nachbesserung wieder Geld sehen. Wenn ein Investor mit einsteigen soll, um das Ganze zu finanzieren, weißt du bereits was du ihm anbieten kannst? Am Anfang sind die Unternehmensanteile ja noch nichts wert, da keine App existiert.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Viele Grüße,

Thomas