Gründen-Live 2017 Gründerwettbewerb [zurück zur Übersicht]

drinkforpeace

veröffentlicht am 11. September 2017 um 11:03

Kurzbeschreibung deiner Gründung

Wir vermarkten Getränke, bei deren Entwicklung und Konsum ein messbarer Beitrag zur Toleranz in Konfliktregionen geleistet wird.

drinkforpeace

drinkforpeace

Beschreibung deiner Gründung

Unsere Mission ist es, mit Menschen aus Konfliktregionen Getränke herzustellen und einen festen Teil der Einnahmen in Projekte für Toleranz Vorort zu investieren. Was erreichen wir damit? Damit zeigen diese Menschen zunächst exemplarisch, dass ein Miteinander möglich ist. Sie erzeugen die Botschaft für Toleranz und Frieden und fügen diese als Zutat in das Getränk. So geben wir Getränken eine neue soziale Dimension!
Und so machen wir das:
1.  Wir organisieren mit Bierbrauern aus Konfliktregionen einen gemeinsamen Workshop.
2.  Mit ihnen entwickeln wir gemeinsam ein Bierrezept mit der sozialen Botschaft.
3.  Bier wird nach diesem Rezept gebraut und vermarktet.
4.  Mit den Verkaufserlösen unterstützen wir Projekte für Toleranz Konfliktregionen.

Warum die Idee zu mir passt:

Meine Eltern stammen aus dem ehemaligen Jugoslawien, aus heute verschiedenen Ländern. Der Jugoslawienkonflikt hat mich in meiner Jugend geprägt. Selbst habe ich die Auswirkungen von Vorurteilen und Spannungen gespürt, leider auch in meiner Familie.

Welches Problem wird gelöst?

Es gibt sehr gute Initiativen zur Förderung von Toleranz in Konfliktregionen. Oft fehlt ihnen eine stabile Finanzierung. Mit den Erlösen aus der Vermarktung unserer Produkte finanzieren wir diese Projekte.

Welche Vorteile vor anderen Produkten/Dienstleistungen hat die eingereichte Gründung? (USP)

Die besondere Zutat ist die Entstehungsgeschichte des Getränks: Botschafter aus Konfliktgruppen entwickeln gemeinsam ein Produkt. Sie gehen mit gutem Beispiel voran und überwinden erfolgreich Grenzen. Das ist eine einzigartige Zutat.
Der Konsument genießt ein einzigartiges Getränk und leistet gleichzeitig einen kleinen, aber messbaren sozialen Mehrwert.

Bild 2

Wofür engagierst Du Dich mit dieser Gründung?

Wir möchten jungen, erwachsenen Menschen aus Konfliktregionen die Möglichkeit geben sich gegenseitig kennenzulernen und dadurch Vorurteile abzubauen.

Risiken & Herausforderungen

  • Schwankende Qualität der Getränke durch Produktion an unterschiedlichen Orten
  • Kunden haben keine erhöhte Zahlungsbereitschaft für soziale Getränke
  • Alkohlische Getränke sind nicht in allen Ländern frei zugänglich

Herausforderungen sind:

  • Organisation der Workshops, finden geeigneter Teilnehmer
  • Umsetzung des sozialen Mehrwerts im Ausland wegen hoher Nachweispflichten bei gemeinnützigem Verein
  • Botschafter springen ab oder zeigen Fehlverhalten

Kategorie

Bildung, Essen & Trinken, Gastronomie / Tourismus, Medien, Nachhaltigkeit / Umwelt, Soziales, Urbanes Leben

Website

Szenario

Beim Craftbier geht es nicht einfach um Bier trinken, sondern um bewussten Genuss. Genau das passt zu unser sozialen Botschaft. Wir glauben, mit dem Trinken unseres Bieres nehmen die Menschen auch bewusster unsere Botschaft auf. Der Gedanke der Völkerverständigung fließt sozusagen in Dich hinein.

Geplante Entwicklung

Die Realisierung des Konzepts gliedert sich in drei Phasen:
Phase 1: Konzeptnachweis (Proof of Concept)
Wir glauben, dass uns dies mit einer Crowdfunding-Kampagne zur Realisierung des ersten Rezeptworkshops gelingt. Eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne wäre zudem ein guter Indikator für eine hohe Kundenakzeptanz für ein Geteränk mit einer sozialen Botschaft.
Phase 2: Markteintritt 
Der Workshop war erfolgreich; es ist ein hervorragendes Bierrezept kreiert worden. Jetzt erfolgt der Eintritt in den Markt. Dieser soll zunächst regional begrenzt sein, um parallel die Beschaffung und den Vertrieb aufzubauen. Hierfür werden wir Kooperationen mit Vertriebs- und Produktionspartnern eingehen. Ist dies gelungen, wird die Vermarktung sukzessiv auf nationaler und internationaler Ebene ausgedehnt.
Phase 3: Social Impact
Das Produkt wird erfolgreich vermarktet. Gut. Einen Teil der Erlöse werden wir dafür verwenden, um unseren gemeinnützigen Verein recipeforpeace e. V. zu finanzieren. Dieser wird mit dem Geld Aktionsveranstaltungen in den Konfliktregionen selbst durchführen. Dabei werden junge Erwachsene aus den Konfliktgruppen produktiv zusammenarbeiten. Dadurch geben wir Ihnen die Möglichkeit sich kennenzulernen und eine eigene Meinung zu bilden. Dadurch werden Vorurteilen abgebaut und wir leisten einen kleinen, aber messbaren Beitrag zur Verbesserung der Völkerverständigung.

Werte

Der Kunde ist weltoffen und an gesellschaftlichen Themen interessiert. Er leistet grundsätzlich gerne einen sozialen Beitrag. Besonders gerne tut er dies, wenn es für ihn einfach ist und der soziale Mehrwert transparent nachvollziehbar ist.

skad's Gründung

Schreibe einen Kommentar

Live-Faktor

Dieser Balken zeigt auf einer Skala von 0-10 den Live-Faktor einer Idee und dem Gründer IM VERHÄLTNIS ZU ALLEN ANDEREN IDEEN UND GRÜNDERN an - 10 ist der beste, 0 der schlechteste Wert. Der grüne Balken verändert sich ständig, da er diese Idee in ein visuelles Verhältnis zu allen anderen Ideen bringt und alle Ideen ständig neue Votes, Kommentare, Bewertungen oder Expertenratings bekommen und die Gründer unterschiedlich aktiv sind. All das wirkt nämlich in diesen Algorithmus ein.
1 10

Abgegebene Bewertungen 406