Kommentare

produtekentre
30. September 2014 17:26

Hallo Juliane,

ich plane eine Kooperation mit www.dansand.de zum nachträglichen Ausfugen für mein Unkrautkiller Projekt.

Dansand hat auch speziellen Sand für Spielsandkästen. Da sollen keine Katzen reingehen zum aa !!

Wäre dass auch was für Dich ?
Wir können uns ja in Berlin unterhalten.

Gruß

Bernd

dheles
26. September 2014 23:42

Hey Juliane,
wollte mal nachschauen, wie du zu meiner Idee mit der Tauschbörse stehst. Würde das in dein Konzept passen? Oder gibt es so was eventuell auch schon?
Beste Grüße
Dheles https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/969/comments/

26. September 2014 23:14

Hallo,
eine sehr sehr tolle Idee finde ich! :) Mit welcher Vorgehensweise willst du denn die einzelnen Produkte zertifizieren? Hast du dafür spezielle Kriterien entwickelt?

Gruß!
Tobias
von mobihasy'>https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/1274/">mobihasy

arthurreifengerst
26. September 2014 21:33

Eine tolle Idee, die meine Partnerin und ich nutzen würden, sobald wir Nachwuchs bekommen. Alle Eltern machen sich sehr viele Gedanken und möchten nur das Beste für Ihre Wonneproppen. Du bietest eben dieses "Beste", sodass eine große Zeitersparnis gewährt wird. Eine großartige Hilfe! :)

26. September 2014 9:18

Hallo!
Wir haben uns jetzt zum Ende des Wettbewerbes erinnert, dass du die Erste warst, die uns einen Kommentar geschrieben hat.

Wie fandest du den Wettbewerb rückblickend und inwiefern haben dich die Feedbacks in der Idee gestärkt oder zum Modifizieren angeregt?

Viel Erfolg für die letzten Stunden!
Grüße

enterpreneurlive
25. September 2014 23:32

Hallo Juliana

deine Idee für Babys nur das beste, ist für mich für mich das A & O.
Das Beste für das eigene Kind geben und zwar ökologisch, ökonomisch & für die Gesundheit nachhaltig ist heute mit der Vielfalt der günstigen Auswalh nicht immer einfach.
Nur die Idee Allein ist schon unterstützenswert.
Deine Website gefällt, wie du sie aufgebaut hast.

Hab schon ein paar Mal für dich gevotet.
Mach weiter so.
Alles gute & weiterhin viel Erfolg

dheles
25. September 2014 18:50

Hey Juliane,

Ich wollte meinen Kommentar noch um einen Punkt ergänzen:
Finde Deine Idee, etwas gegen die Wegwerfmentalität zu tun, super und sehr zeitgemäß. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die Produkte, die ihr anbieten wollt, wahrscheinlich auch vielen Eltern zu teuer sein werden, drum könntet Ihr vielleicht darüber nachdenken, parallel eine Tauschbörse für gebrauchte Produkte aufzubauen.
Beste Grüße
Daniel https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/1085/

luminariumgames
24. September 2014 15:17

Liebe Juliana,

ich finde dein Projekt vor allem eins. Total toll. Einzig würde ich dir widersprechend das bei dieser Art von Produkten jeder Interesse daran haben sollte diese zu tragen, schon der eigenen Gesundheit zuliebe bei all den Klamotten mit Weichmachern.

Ich habe Sorgen, das bei der wirklich sehr schönen Kette an nachhaltigen Vorhaben innerhalb deiner die Idee, sich der Kundenkreis nicht zu sehr auf besserverdienende beschränkt.

Eine Freundin von mir betreibt eine Schwangerschaftsberatung: http://www.maternita.de/
Vielleicht habt ihr ja Schnittstellen an denen Ihr zusammen arbeiten könnt? Wenn du dort einen direkten Kontakt über mich willst, hinterlasse mir einfach einen kurzen Kommentar auf der Kommentarseite oder schick mir über Facebook eine Nachricht.

Dir bei allem viel Erfolg und ich hoffe die Rechnung geht auf.

Lieben Gruss,

Nicolas
Schau doch mal bei mir nach: Your'>https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/1498/">Your little Planet - Ein Umweltbildungsspiel für Kinder und Jugendliche

quark
24. September 2014 7:55

Hallo Juliana,
habe nicht alles durchgelesen, möchte dir aber tortzdem ein paar Fragen stellen. Hast du bereits eine Homepage für deinen Shop angemeldet bzw. bereits Kontakte zu Lieferanten. Ich werde selbst bald Vater und würde sicherlich bei dir gerne für den Nachwuchs einkaufen, da ich auch einiges an Schadstoffen vermeiden möchte.
Hast du dir auch schonmal Gedanken über einen Second-Hand Bereich gemacht, quasi deine geprüften Waren aus 2. Hand? Hier könnte man speziell auf deinen Bereich auch einiges anbieten, wie z.B. die Erstausstattung von Klidungsstücken für ein Baby.
Dies nur als Ansatz.

Viele Grüße
Martin

soosap
23. September 2014 19:47

Hi Juliana,
ich finde deine Idee und die zugehörigen Details einfach genial. Wir wissen alle, dass in vielen Textilen aus der Massenproduktion, sich diverse aggressive und toxische Chemikalien befinden. Diese sind speziell für unsere jüngste Generation, die sich im Wachstum befindet, sehr schädlich.
Du wirst sehr viel Zuspruch von werdenden Eltern, aber auch von Menschen, die nachhaltig und umweltfreundlich denken, erhalten.
Ich persönlich finde die Idee der Holzlöffel richtig toll und nostalgisch !!
Prima!

Viele Grüße
Team Saronia

jnielsen
23. September 2014 12:05

Ich sehe Nischenpotenzial für diese sympathische Idee - vielleicht in Koop mit entsprechenden Medien / Partnern. Der Wettbewerb in dem Segment ist extrem hart, und auch ein Nischenkonzept braucht viel Unterstützung. Vielleicht schlägt Kopf auch hier Kapital. Wünschen würde ich es Euch!

tierasyl
22. September 2014 22:45

hallo als Vater finde ich die Idee sehr gut.

vielleicht eine geschenkekorb den die Eltern zusammen stellen können link verschicken können und freunde daraus bestellen können.

wichtig sind natürlich auch die preise. meistens ist es ja so das gutes nicht immer gut ist aber dafür teuer.
wie wollt ihr die Produkt prüfen?
macht ihr Stichproben bei den Produktions firmen?

lieben Gruß
Tim fotoorte.de - Unsere Orte. Deine Fotos.

juiiana
22. September 2014 18:21

Hallo Maria, momentan würden wir mit dem Konzept alleine darstehen. Dabei überzeugen wir unsere Kunden so gut es geht mit den von uns sorgfältig ausgewählten Produkten und einem möglichst guten, kundenfreundlichen, familiennahen und informativen Service. Gleichzeitig versuchen wir natürlich, auch die Hersteller mit unserem Konzept auf unsere Seite zu ziehen. Wenn es uns gelingt, unseren Shop damit erfolgreich zu etablieren, kann die Konkurrenz gerne auf den Zug mitaufspringen. Im Grunde genommen schafft eine nachhaltige und kindgerechte Orientierung anderer Shops insgesamt ein größeres ökologisches Bewusstsein der Zielgruppen, wovon schlussendlich auch wir profitieren könnten.

Klar sind wir auch an eurem Projekt interessiert. Ich würde mich freuen, wenn wir in Kontakt bleiben würden!
Beste Grüße

juiiana
22. September 2014 18:13

Hallo Daniel,
unser Video habe ich selbst erstellt, mithilfe entsprechender Software. Ich habe Demoversionen genutzt, sodass es mich dadurch nur Zeit gekostet hat.
Vielen Dank für deine Fragen/Anregungen. Wir haben unsere Ziele sehr hoch gesteckt und wollen den Namen ernsthaft etablieren, damit unsere Kunden später wissen, dass sich auf unser "Qualitäts-Siegel" verlassen können.

sebastianritter
22. September 2014 18:00

Hi Juiiana,

tolle Idee, mit der du sicher den Nerv vieler Eltern triffst. Wenn es bei mir dann mal soweit ist, werde ich mich an deinen Shop erinnern. :)

Zwei Fragen habe ich noch: Du schreibst in deiner Beschreibung immer von Babys. Bietet ihr auch Produkte für Kleinkinder und ältere Kinder an? Grundsätzlich sind ja auch nach dem Babyalter nachhaltige Produkte weiterhin die beste Lösung.

Wie sieht es mit der Logistik aus? Betreibst du ein eigenes Lager und eigene Versandlogistik oder erfolgt der Versand durch Dritte?

Viele Grüße
Sebastian von 22places'>https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/619/">22places

mariafrank
21. September 2014 19:52

Hallo Juiiana,

ein schönes Konzept habt ihr. Ich hoffe, dass ihr euch mit eurer Idee durchsetzen könnt. Was mir ein bisschen Sorgen bereiten würde ist, dass eure Idee sehr leicht kopiert werden kann. Habt ihr da eine Strategie?

Schau dir doch mal mein Konzept an. Wir planen Kleidung in Albanien fair zu produzieren, und wir möchten uns vor allem auf Kinderkleidung spezialisieren. Sobald wir unsere Produkte entwickelt haben, kann ich es dich wissen lassen. Vielleicht wärst du an dem einen oder anderen Stück interessiert. Was denkst du?

Viel Erfolg weiterhin!
Maria

Clothes AfFAIR: https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/1203/

dheles
21. September 2014 16:20

Hey Juliana,

euer Erklärvideo ist sehr professionell gemacht. Wir selber wollen auch ein Erklärvideo für unsere Idee erstellen. Wo habt ihr es machen lassen? Und wenn ich fragen darf: Wieviel hat es euch gekostet? Das einzige was wir bisher gefunden haben ist: PowToon.

Eine sehr starke Konkurrenz - welche meiner Meinung nach (Laie) - Monopolstellung in eurem Markt hat ist windeln.de

Denkt ihr, dass alleine aufgrund der Nachhaltigkeitskomponente viee Kunden auf euer Angebot anspringen werden? Wollt ihr euer Marketing auch auf dieses Alleinstellungsmerkmal aufbauen oder einfach generell als Babystore in die Öffentlichkeit treten?

Großen Respekt habe ich davor, dass du dich als Mutter den Schritt in die Selbstständigkeit getraut hast.
Ich wünsche dir viele Erfolg mit deiner Idee und hoffe, dass ihr viel Unterstützung auf eurem Weg erfahren werdet.

Beste Grüße
Daniel

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr mir auch gerne schreiben was ihr an meiner Idee gut und schlecht findet: https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/1085/comments/

juiiana
17. September 2014 11:15

Liebe Ulli, vielen lieben Dank für dein ausführliches positives Feedback.
Eine Rubrik Geschenktipps ist eine tolle Idee! Das werden wir sehr wahrscheinlich mit umsetzen!

juiiana
17. September 2014 11:13

Lieber David, dein Vorschlag zu meiner Idee gefällt mir sehr gut. Mit vielen high-end-Produkten geht ein ansprechendes Design ohnehin einher. Ich werde auf jeden Fall versuchen, diesen Aspekt in die Projektbeschreibung miteinzubinden, sodass das auch deutlich wird. Vielen Dank!

ullitreusch
16. September 2014 20:20

Moin Juliana,

ich finde das hört sich nach einer tollen Idee an und ich unterstütze Dich gerne mit meiner Stimme.
Ich würde in die Zielgruppe "Freunde" fallen und deshalb finde ich es super, dass ich nicht ewig recherchieren und vergleichen müsste, sondern immer jeweils ein Produkt in richtig toller Qualität presentiert bekomme.
Vielleicht könntest Du eine Rubrik "Geschenktips" integrieren. Wenn man keine Kinder hat, weiß man manchmal nicht, was in welchem Alter das Passende ist. Schenken für Planlose ;)

Mir gefällt Dein Video sehr gut!! Das hat Du selber gemacht? Toll. Das ist sehr anschaulich und erklärt Deinen Hintergrund und Deine Absicht sehr gut.

Viel Erfolg und Beste Grüße
Ulli
TIDENGOLD https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/792

davidstreit
16. September 2014 11:17

Hallo hallo, ich wäre als Designer nicht nur auf der Suche nach hochwertigen und nachhaltigen Produkten (oberste Kriterien), sondern auch nach Dingen, die mir optisch gefallen. Und davon gibt es definitiv zu wenig im Baby-Sektor. Schau dir nur einmal den Design-Anspruch vom Kinderwagen "bugaboo" an: https://www.bugaboo.com/DE/de_DE/strollers. Da will man sofort zuschlagen :D – ob ich nicht einmal einen Kinderwagen brauche. Ich würde mir daher wünschen, dass sich auch Online-Shops, die sich auf fairen und ökologischen Handel spezialisieren, mehr und besseres Design anbieten.
Beste Grüße aus Berlin, David

klasch
6. September 2014 21:43

Hallo Juliana,
danke nochmals für Deine umfassende Korrektur! Ich brauche anscheinend schon wieder eine neue Brille, denn eine dicke und fette (alleinstehende Zeile) mit: https://www.startnext.de/babyselect-onlineshop ! vermisse ich in Deiner Ideebeschreibung!!! Viel Erfolg !! Jürgen Klasch'>https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/909/">Klasch

juiiana
6. September 2014 16:40

Danke für den hilfreichen Tipp und das nette Feedback. Das bezieht die Zielgruppe mitein, ich kann mich besser darauf einstellen, was sich meine Zielgruppe wirklich wünscht und es wäre gleichzeitig auch gute Werbung. Wirklich sinnvoll.
Auch dir viel Erfolg!
Beste Grüße!

schaefchen
6. September 2014 15:03

Das mit der Produktliste finde ich eine sehr gute Idee.
Vielleicht kannst du deine potentiellen Verbraucher ja mit einbeziehen, indem du zb eine Abstimmung bei Facebook machst, wo du zum Beispiel zwei Edelstahlflaschen vorstellst und gewählt werden kann, welche am besten im Shop sein soll. nur für alle Produkte.
Ich unterstütze die Idee vollkommen :) Eine tolle Idee, für die ich allein in meinen Kreisen viele "Abnehmer" kenne!
Viel Erfolg damit und daumen hoch!

juiiana
5. September 2014 16:49

Vielen lieben Dank an Jürgen für die Korrektur-Hinweise. Ich werde die Fehler natürlich beheben!

Gegenseitiges Korrektur-Lesen finde ich für uns Teilnehmer übrigens eine super Idee, da man bei eigenen Formulierungen schnell den Blick für Fehler verliert.

Gerne lese ich auch bei dir, Jürgen, Korrektur und stelle mich mit meinen Kenntnissen auch allen anderen Teilnehmern zur Verfügung.

Also wenn ihr keine Muttersprachler seid, oder einfach jemanden haben wollt, der euren Text nochmal Probe liest, (wie Jürgen bei mir), dann hinterlasst mir einfach einen kurzen Kommentar. Ich helfe gerne!

klasch
5. September 2014 16:27

Hallo Juliana,
ich habe Deinen Kommentar berücksichtigt und würde Dich bitten nochmal R&H bei mir anzusehen. Vielen Dank im voraus.
Ein paar Schreibfehler für Dich: Der Breilöffel, nach etc. und (d)arüber; bei R&H 2.Absatz, gestärkt durch die großartige(n?) Unterstützung(en?). Ich (der keine Rechtschreibleuchte ist, sorry) komme bei der Beschreibung der Idee, letzte Satz über "wen möchte ich erreichen", ins schleudern? Irgendwas stimmt nicht ganz, aber was? Ich hoffe, ich konnte Dir auch etwas helfen. Viel Erfolg. Jürgen Klasch

https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/909

juiiana
4. September 2014 19:33

Vielen Dank für den Tipp. In der Brand Eins habe ich vor einiger Zeit einen Artikel über Kindsstoff gelesen, die sich zum einen leider verkalkuliert haben und zum anderen nur ein sehr enges Feld, nämlich ausschließlich und nicht sehr umfangreich Kinderkleidung abgedeckt haben. Genaugenommen zwar ein ähnlicher Ansatz, aber ein ganz anderes Konzept. Wirklich sehr schade für Kindsstoff, aber tatsächlich kann ich ein wenig daraus lernen. Vielen Dank.

juiiana
4. September 2014 19:33

Vielen Dank für den Tipp. In der Brand Eins habe ich vor einiger Zeit einen Artikel über Kindsstoff gelesen, die sich zum einen leider verkalkuliert haben und zum anderen nur ein sehr enges Feld, nämlich ausschließlich und nicht sehr umfangreich Kinderkleidung abgedeckt haben. Genaugenommen zwar ein ähnlicher Ansatz, aber ein ganz anderes Konzept. Wirklich sehr schade für Kindsstoff, aber tatsächlich kann ich ein wenig daraus lernen. Vielen Dank.

mbless
4. September 2014 18:36

Hallo JUIIANA,

ich würde dir empfehlen dich mit Kindsstoff in Verbindung zu setzen. Auch diese waren in dem Bereich tätig, aber leider gescheitert. Ich denke mit diesem Thema bist du - in Hotspots wie L.A. fast einfacher dran.

Doch leider bin ich nicht in der Situation (weder Kind, noch bin ich Mutter) um das genau einzuschätzen, daher der Kindsstoff-Tipp ;)

Gruß
JobTalents

juiiana
4. September 2014 11:03

Hallo Schäfchen,
vielen Dank für dein Feedback und Ideen.
Eine Produktliste existiert bereits. Ich werde sie ein bisschen "ausformulieren" und entsprechende Bilder hinzufügen, dann stelle ich sie als Präsentation hier in der Gründer Garage online!

schaefchen
4. September 2014 10:46

Achso nochwas:
ein paar Produkte stellst du ja schon vor. Mich würden noch mehr Produkte interessieren. Vielleicht kannst du ja eine Liste veröffentlichen (mit Bildern, wie du es schon gemacht hast wär super :) )

schaefchen
4. September 2014 10:44

Die Idee klingt Prima. Als zweifache Mutter mit einem Kinderreichen Bekanntenkreis kann ich nur sagen, dass das Zielpublikum vorhanden ist. Gerade wenn es wieder in den Beruf geht ist so ein Vorsortierter Onlineversand eine einfache und schnelle Sache. Du musst nur deine Kunden von deiner Qualität überzeugen, aber das machst du ja schon ganz gut. ICh wünsche dir auf jeden fall alles Gute udn auch weiterhin viel Erfolg bis babyselect!! (übrigens guter Name, kann man sich gut merken)

juiiana
2. September 2014 17:21

Hallo Linda,
vielen Dank für deinen hilfreichen Ideen. Den fairen Hintergrund gegenüber Tier und Mensch versuchen wir so gut es geht zu berücksichtigen und werden auch in Zukunft großen Wert darauf legen.

linda-und-fil
2. September 2014 12:34

Hallo Juliana,

ich finde deine Idee super! Ich arbeite selbst noch als Tagesmutter und finde alles was gut für Kinder ist unterstützenswert.

Ein paar Anregungen:

Sicher achtest du schon auf viel, bezüglich Öko und Nachhaltigkeit. Doch ich denke es wäre auch wichtig, auf tierleidfreie Produkte zu achten. Für Horn oder Leder (für zB Bälle oder Greiflinge) gibt es tolle Alternativen. Breilöffel aus Holz zum Beispiel sind, genauso wie Breischalen aus Holz, absolut empfehlenswert, da sie unter anderem antibakterielle Eigenschaften besitzen. Leder ist nicht nur im Hinblick auf die Tiere schlecht, sondern auch auf die Menschen die es produzieren - bei der Gerbung ziehen sich unzählige Menschen, auch Kinder, Vergiftungen zu.

Auch wollte ich dir von dem Shop www.echtkind.de erzählen. Kennst du den schon? Sie verkaufen hauptsächlich Spielzeug, auch alles unbedenklich, öko und häufig aus sozialen Projekten (wie Behindertenwerkstätten) - das finde ich auch eine unterstützenswerte Sache. Außerdem ist ihre Webseite sehr benutzerfreundlich!

Ich hoffe meine Anregungen sind hilfreich.

Alles Liebe, Linda

Würde mich freuen wenn du uns auch ein Feedback zu unserer Idee gibst.

https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/1368/

eyevo
1. September 2014 14:30

Hallo juiiana,
mir gefällt deine Idee! Nachhaltige und langlebige Produkte sind ein absoluter Trend bei den Verbrauchern. Die Zeiten mit all den negativen Erfahrungen mit Wegwerf- und Billigprodukten zeigen zum Glück endlich Auswirkungen!

Ich habe eine neue Sichtachse für dich! Bei Nachhaltigkeit im Babybereich fällt mir folgendes auf:
- Die "Babyzeit" beläuft sich auf eine begrenzte Anzahl von Jahren (zeitlich begrenzte Nutzungsdauer von Produkten)
- Viele Eltern stehen unter finanziellem Druck. Die Preisfrage, besonders bei teureren Anschaffungen/Investitionen, spielt sehr häufig eine Rolle.

Ein möglicherweise interessantes zusätzliches Geschäftsmodell für dich:
- Man kann bestimmte Produkte in deinem Online-Shop nicht nur kaufen, sondern auch mieten.
- Durch die Miete/Leasing können Eltern Ihre Kosten auf längere Zeiträume verteilen (finanzielle Entlastung da initiale Anschaffungskosten entfallen)
- Und du setzt natürlich auf nachhaltige Produkte, die hochwertig, leicht zu warten und zu reinigen sind.

Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Gedanken zu deiner Idee weiterhelfen!

Viele Grüße
Marcel (eyevo)
Diese'>https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/897/">Diese einfache Idee wird deine Art der Kommunikation schlagartig verändern! [PROJECT Q]

klasch
31. August 2014 18:02

Hallo juiiana,
als x-facher Opa, weiß ich Deine Idee zu schätzen und unterstütze diese. Einiges haben wir auch in kleinen Manufakturen gekauft oder anfertigen lassen. Es ist teurer, aber wenn es manches im freien Handel nicht gibt, wird oder ist man erfinderisch! Ich wünsche viel Erfrolg. Jürgen Klasch

juiiana
31. August 2014 10:12

Hallo Nurmedo,
der Preis ist ein guter Aspekt, den ich in meinem Konzept ebenfalls adäquat umzusetzen versuche. Durch das Gespräch mit Herstellern und Vertrieben und auch durch meine eigene Erfahrung habe ich festgestellt, dass "Gutes" nicht teurer sein muss.
Auf der anderen Seite merke ich selbst bei mir, in meinem Umfeld als Mutter, über das Feedback in Foren und Social Networks, dass wenn, dann besonders Eltern bereit sind, für Qualität ein paar Euro mehr zu bezahlen, da sie in der Regel besonders an dem Wohl ihrer Kleinsten interessiert sind.

nurmedo
31. August 2014 10:04

Hallo juliana!

Sicherlich ist diese Idee gut, Eltern sorgen sich um das gesunde Aufwachsen ihrer Kinder und wollen natürlich das Beste für ihr Kind, aber man muß m.E. bei diesem Konzept auch preislich mithalten können, Ökologie ist für mich kein großer Verkaufsschlager, und man ist derzeit nicht bereit mehr für Ökologie zu bezahlen.

juiiana
30. August 2014 22:54

Das ist ein guter Aspekt, auf den ich noch nicht besonders eingegangen bin. Vielen Dank schonmal!
Besonders bei Produkten tierischen Ursprungs versuche ich, möglichst Alternativen in Bio-Qualität zu finden. Gerade bei Kleidung gibt es Materialien wie Schurwolle, bei denen auch auf eine artgerechte Behandlung der produzierenden Tiere geachtet wird.

carolineofner
30. August 2014 12:07

finde deine idee sehr gut!
du spricht davon, für baby, eltern und UMWELT.
dazu hab ich noch eine frage: achtest du auch darauf, dass die dinge vegan sind bzw. ohne tierversuche/ tierleid hergestellt werden?
das würde ich sehr begrüßen, da ja auch tiere zu unserer umwelt dazugehören. danke für deine antwort =)

juiiana
29. August 2014 22:56

Vielen Dank für die vielen Feedbacks.
- ich werde mich zunächst auf den Onlineversand konzentrieren und das Konzept möglicherweise dann auf einen begehbaren Laden ausweiten, sobald der Onlineshop richtig läuft.
- das Sortiment soll in jedem Fall übersichtlich bleiben, dennoch gehören ein paar Farbvarianten und besonders bei der Kleidung auch eine stilistische Vielfalt dazu. Ich denke, ich bin gerade dabei, diesen Grad zu finden zwischen zu viel und zu wenig.
- mein Startnext Video habe ich selbst gemacht. Mit einem Animationsprogramm und Opensource-Programmen
- auch mir ist eine einfache und übersichtlich gestaltete Benutzeroberfläche ein Anliegen. Mit einfachen Kategorien und Suchfiltern sollen gewünschte Produkte schnell gefunden werden. Der Bezahlvorgang soll auch ohne Registrierung abzuwickeln sein, in drei einfachen Schritten.

annamueller
29. August 2014 18:37

Hallo liebe Juliana,

auch mir gefällt deine Idee sehr gut und denke es ist auch wichtig, gerade bei einem kleinen, sehr sorgfältig ausgewähltem Produktangebot auch die Auswahlkriterien und -Prozesse offenzulegen. Ich habe gesehen dass du viele interessante Themen schon auf deinem Blog diskutierst - diesen Ansatz würde ich auf jeden Fall in den Onlineshop integrieren, um so auch das Bewusstsein für ökologische Alternativen gerade bei Babyprodukten zu schärfen. Wie hier bereits schon angesprochen wurde, denke auch ich, dass deine Zielgruppe von ihrem "Lifestyle" her auf gutes Design achten, deswegen würde auch ich mir wünschen, dass du großen Wert auf die Einfachheit, Praktikabilität und Gestaltung der Webinhalte achtest!

Alles Gute dir!!
LG Anna

29. August 2014 17:32

Hi Juiiana, mir gefällt deine Idee sehr gut und ich kann mir gut vorstellen, dass es einen großen Markt dafür gibt! Willst du "nur" online bleiben oder auch einen Flagship Store oder ein Shop-In-Shop Konzept eröffnen? Ich kann mir vorstellen, dass es zur Vorstellung deiner Produktion und um Aufmerksamkeit zu erlangen schön wäre, die Produkte auch anfassen zu können und die Vorteile erklärt zu bekommen. Viel Erfolg!!

danielhofmeier
27. August 2014 21:08

Hallo Juiina, habe dich leider damals live im Online Labor verpasst ;)
Finde die Idee an sich aber sehr interessant. Habe aber noch zwei Fragen:
1) Solltest du für bestimmte Produkte nichts finden, dass deinen Qualitätsansprüchen entspricht. Würdest du mit Firmen auch aktiv an einer Neuentwicklung für Produkte arbeiten? bzw. dich darum kümmern das Produkte entwickelt werden?
2) Habe zwar selbst noch kein Kind aber Kunden mögen es gerne wenn sie zumindest eine kleine Auswahl an gleichen Produkten vorfinden. Möchtest du wirklich immer nur ein Produkt weiterempfehlen oder auch mehrere sollten sie deinen Qualitätsstandards entsprechen?

christofwiechowski
27. August 2014 15:31

Hallo! Ich finde die Idee wirklich sehr toll! Nachhaltigkeit und Social Consumption liegen voll im Trend! Persönlich würde es mich freuen, wenn du mir mitteilen würdest, wie du dein Startnext Video produziert hast. Ich finde das nämlich wirklich klasse und versuche schon seit langem an jemanden zukommen, der so etwas für mein Projekt erstellen kann. Es würde mich freuen, wenn du einen Blick auf meine Arbeit werfen könntest. alles liebe, Christof

26. August 2014 15:33

Schöne Idee, Juliana!
Kennst du http://www.wollbody.de/? Ökologische Babykleidung gibt es glaube ich schon einige Shops. Interessant fände ich Spielzeug und das Drumherum.

26. August 2014 13:17

Schöne Idee, die Marktpotential hat. Super, dass sie umweltfreundlich ist und vielfältige Produktangebote hat.

renci
26. August 2014 13:09

Ich denke Schwimmflügel gibt es auch noch aus Korken.

treuss
26. August 2014 11:51

habe selbst drei Kinder und kenne die Schwierigkeit, die richtigen Dinge zu finden und zu kaufen. Diese Komplexität zu reduzieren ist super. Die Idee ist nicht unkopierbar bzw. schon so ähnlich da, d.h. es kommt darauf an, die Positionierung und die Details zu schärfen. Dazu solltest Du mit Deiner Zielgruppe intensiv diskutieren: Was sind die Wünsche nicht nur bzgl. Sortiment, sondern auch bspw. bzgl. der Prozesse und bis hin zum look & feel des shops. Setzt Du rein auf das ökologische Kriterium oder ist nicht z.B. für die Zielgruppe auch Design ein ebenso wichtiger Faktor?

pajanimo
25. August 2014 20:40

Finde die Idee sehr gut und unterstütze sie gerne.

Mir liegt Umweltschutz und Nachhaltigkeit auch sehr am Herzen, und hätte ich schon ein Kind würde ich auf die selben Punkten achten, wie von euch vorgesehen. Es wäre natürlich sehr praktisch einen Shop zu haben, der die Auswahl für einen bereits vornimmt und man guten Gewissens und unkompliziert einkaufen kann.

juiiana
25. August 2014 16:05

zu christophb's Kommentar: baby-sorglos.de macht genau, was viele "kleine" Babyshops tun. Er verzichtet ganz einfach auf die Dinge, für die es auf den ersten Blick keine hochwertige oder ökologische Alternative gibt.
Und das ist der Unterschied: Ich höre an der Stelle aber nicht auf, sondern suche weiter, bis ich
- Breischalen aus bruchfestem Porzellan, statt aus Melamin,
- Fläschchen aus Edelstahl
- das strahlungsärmste Babyfon
- Breilöffel aus Horn
und all die besten Alternativen finde, die zur Grundausstattung dazu gehören und genau sie in einem Shop vereine, damit Eltern nicht stunden- und tagelang nach jedem einzelnen Produkt suchen müssen.

freivon
25. August 2014 15:35

Wir finden die Idee auch richtig gut. Ein tolles ganzheitliches Konzept. Hast Du schon eine Idee, wo Du die Produkte lagern könntest? (Kann ja doch ein logistisches und finanzielles Risiko darstellen)

Grüße,
Sarah und Paul

25. August 2014 14:51

Klingt einleuchtend und macht Sinn. Alles in allem eine super Idee. Allerdings gibt es ein ähnliches Format schon in Deutschland. Schau mal hier: http://www.baby-sorglos.de/

Viele Grüße

Christoph

kevinkretzer
25. August 2014 13:34

Es ist eine tolle Idee, da das Qualitätsbewusstsein der Menschen weiter zunimmt und auch vermehrt dazu bereit sind für nachhaltige Produkte zu zahlen. Konntest du bereits Partner identifizieren, die dich in deinem Vorhaben unterstützen?

juiiana
25. August 2014 12:36

Vielen Dank, corromartino, für die hilfreichen Tipps. Ich habe mich schon an Mogli gewendet, die möglicherweise auch eine Zusammenarbeit begrüßen!

curromartino
25. August 2014 11:59

Oh ja, und noch ein paar Freunde von mir starten im Oktober die Onlineplattform QUERKO, die auch handgemachte Produkte handelt, ein alternatives Ebay sozusagen, vielleicht auch interessant als Vertriebsweg.

curromartino
25. August 2014 11:58

Toll! Vielleicht ist es klug mit einem einzigen Produkt zu starten und dann in die Breite zu gehen? Klingt alles ein bischen viel auf einmal. Aber klingt alles spannend. Was du auf jeden Fall checken solltes, falls du es noch nicht kennst: Sekem. Sekem produziert Babykleidung aus biodynamischer Baumwolle. Die haben es, soweit ich weiss, geschafft, die gesamte Baumwollproduktion Ägyptens auf demeter Standarts unzustellen, das finde ich bemerkenswert. Das sind Superleute! Ansonsten, check mal Mogli, das sind Freunde von mir in Berlin, die so etwas ähnliches machen wie du, aber eben für Kindernahrung, ich weiss nicht ob ihr Pberschneidungspunkte habt. Jedenfalls sind das auch fitte, junge Unternehmer, die viele Kontakte und Know How haben. Wenn du willst, kann ich die die Adresse geben... du findest sie aber auch so online. Gutes Gelingen!

ingo
25. August 2014 10:24

Es ist wirklich nicht einfach, eine gute Babyausstattung zu finden. Die Idee ist super, besonders, wenn dabei zusätzlich die Umwelt geschont wird.