Kommentare

bastian86
27. September 2014 7:27

Hey Leute,

Wow, hier ist auf den letzten Metern ja nochmal richtig viel zusammengekommen!
Wir sind begeistert, dass sich so viele für unsere Idee interessieren und uns jede Menge wertvolle Tipps gegeben haben. Vielen Dank hierfür!!

Wir versuchen jetzt noch die offenen Fragen so gut wie möglich zu beantworten:

@ summerflocke: "Pinkeln nach Zahlen" wird nicht funktionieren. Dafür ist das Pinkeln an sich zu ungenau. Was den Intimbereich angeht, der nun auch noch mit Werbung zugepflastert wird: es geht ja nicht nur um Werbung. Auch lustige Sprüche oder wichtige Informationen können hier angebracht werden. Sollten wir nach Berlin kommen und bis dahin schon Aufkleber produziert haben, dann nehmen wir hier natürlich einen Schwung mit :-)

@dheles: wir können die Aufkleber definitiv billiger anbieten als die Konkurrent aus England. Warum deren Preise so hoch sind wäre wirklich interessant zu wissen.

@entrepreneurlive: der Aufkleber kann überall eingesetzt werden wo er kleben bleibt und der Temperaturunterschied vorhanden ist.

summerflocke
26. September 2014 23:20

Wenn Ihr nach Berlin kommen solltet, bringt Ihr Aufkleber mit?
Bzw. beklebt doch beim Summit die Herrentoiletten damit?! Hehe. :-D

jensheintze
26. September 2014 13:17

Hallo Bastian,

ich find eure Idee super, egal was hier in manchen Kommentaren so steht.
Da sich in den letzten Jahren ja alles in Richtung Urimat etc, also dem wasserlosen Urinal wandelt, hab ich auch keine Bedenken, das eure Aufkleber nicht halten.

Schade das ich die Idee erst so spät gesehen hab, sonst hätte ich mich wohlmöglich mehr einbringen können.

Beste Grüße Jens

enterpreneurlive
26. September 2014 11:20

wow, eine geniale & originelle Idee verbunden mit witzigen, aussagekräftigen, mit gut einprägsamen Texte.
Meinen Voten habt ihr.

kann man den Aufkleber überall einsetzen?
Habt ihr ein Business-Model erarbeitet, kann es gerade nicht finden.

dheles
26. September 2014 0:51

Hi Bastian, freut mich mit meinem Kommentar weitergeholfen zu haben! Ich wünsche euch wirklich viel Erfolg mit dieser genialen Idee!

Denkt Ihr dass, Ihr eure Produkte dann billiger anbieten könnt als eben genannte englische Firma? Wär ja mal interessant, warum die so hohe Preise verlangen.

LG Daniel

summerflocke
25. September 2014 21:05

Hi Bastian die Zweite,

mein Freund hat mir gerade beim Schreiben des ersten Kommentars über die Schulter geguckt. Ich hab ihm von Eurer Idee erzählt. Sein Einwand: der letzte intime Bereich der heutigen Zeit wird nun auch noch mit Werbung zugekleistert.

Nur so als eine kritische Rückmeldung zu Eurem Konzept.

Viele Grüße,
Claudia

Finde deinen idealen WG-Mitbewohner
http://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/153

summerflocke
25. September 2014 21:03

Hi Bastian,

mir ist gerade noch eine Idee gekommen:
Wie wär's mit Aufklebern à la "Pinkeln nach Zahlen"?
Wenn die Männer auf den Aufklebern in einer bestimmten Reihenfolge pinkeln, erscheint das Bild.
:-D

Viele Grüße,
Claudia

Finde deinen idealen WG-Mitbewohner
http://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/153

stefaniefeder
25. September 2014 13:37

Let's join:

Maria (https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/1203/) und ich haben grad eine Gruppe auf FB gestartet um dann nach dem Wettbewerb zusammen zu bleiben:
https://www.facebook.com/groups/372872762862642/

Wir können uns hier austauschen und besser kommunizieren. Und viele Ideen sind ja auch echt spannend zum weiter verfolgen!
Link allen am besten teilen, denen ihr noch Kommentare schreibt!

Liebe Grüße,
Steffi

soosap
24. September 2014 15:49

Hey,

Eine sehr originelle Idee hast du da. Also im Prinzip kann somit mit einfachen Mitteln eine bestimmte Message schnell verbreitet und vor allem in viele Köpfe eingeprägt werden. Gefällt mir sehr gut!
Des Weiteren wird durch das Verfärben der Aufkleber gleichzeitig etwas Spielerisches erzeugt, womit nicht nur für eine gewisse Sauberkeit gesorgt wird, sondern auch ein Ansporn erzeugt wird, damit auch definitiv auf die Aufkleber gezielt wird um das neue Motiv/erscheinende Peesign erblicken zu können.
Mit deiner Idee könntest du parallel zu deinem Business ebenso mit „Don’t drink and drive“ Organisationen zusammen arbeiten und ein großes Zeichen bezüglich darauf setzen! → http://www.ddad.de

Ich denke nämlich, dass du mit deiner Idee nicht nur gute Werbung und Promotion betreiben kannst, sondern genauso gut enorm wichtige & ernst zu nehmende Themen positiv beeinflussen kannst.

Bezüglich den Materialien, die ihr bei der Anbringung der Aufkleber verwenden wollt, könntet ihr euch bei verschiedenen Universitäten mit dem Studiengang „Materialwissenschaften“ melden (bevorzugt technische Universitäten → (RWTH / TU Darmstadt / etc.) Es gibt nämlich genügend Materialwissenschaftler, die vlt. bereit wären bei eurem Projekt mit ein zu steigen bzw. euch qualitativ zu unterstützen gegen eine kleine Entschädigung.

Liebe Grüße,
Team Saronia

bastian86
22. September 2014 8:46

@dheles:

Danke für deinen ausführlichen Post!
Du hast recht, theoretisch ist der Aufkleber auch in Waschbecken einsetzbar. Auch gibt es mit Sicherheit noch andere Einsatzgebiete, die möglich und auch sinnvoll sind.

Konkurrenz in dem Sinne gibt es nicht wirklich. Wir erfinden das Rad zwar nicht neu, aber was wir durch unsere Recherchen bisher finden konnten, können wir nicht wirklich als Konkurrenz bezeichnen. Wir haben eine Firma in England gefunden, die ähnliches macht, aber -mit Verlaub - wirklich schlecht umsetzt. Langweilige Bilder, unprofessionelles Desing und viel zu teuer.

Von daher sollten wir, v.a. in Deutschland, relativ gut starten können, ohne großen Konkurrenzkampf.

dheles
21. September 2014 18:02

Hey Bastian,

schade, dass ich die Idee erst jetzt sehe. Ich finde sie wirklich klasse und sehr innovativ für eine Offline-Werbung. Ich hätte nicht gedacht, dass es im Offline-Marketing noch große Innovationen geben wird aber ihr habt mich eines anderen belehrt.
Vorallem ist euer Ansatz ja nicht nur für Toilletten verwendbar. Auch in Waschbecken beispielweise könnte man das "Peesign" platzieren. Sobald man also die Hände mit warmen Wasser wäscht wird die Werbung sichtbar. Habt ihr an diesen Anwendungsbereich schon gedacht?
Auch in Schwimmbädern könnte man es unter jeder Dusche großflächig platzieren. Sobald man warmduscht könnte dann ein Spruch kommen wie: "Hey du Warmduscher, du magst es gerne gemütlich, kauf dir das SOFA-XYZ"
Also das wären jetzt noch ein paar Einsatzbereiche die mir spontan eingefallen sind. Es gibt aber bestimmt noch sehr viele andere.

Gibt es bei euch wirklich noch keine Konkurrenz und seit ihr die ersten mit dieser Idee? Wäre wirklich unglaublich genial

Was haltet ihr eigentlich von meiner Idee? Schreibt mir einfach hier, was ihr gut oder schlecht findet: https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/1085/comments

Ich wünsche euch sehr viel Erfolg und hoffe ihr findet noch eine Lösung dafür, dass die Aufkleber im Pissoir kleben bleiben

Beste Grüße
Daniel

bastian86
17. September 2014 14:22

@mbless:

Auch dir Danke für deinen Post.
Der Aha-Effekt ist genau das, was wir nutzen möchten.
Auch geben wir dir Recht, dass nicht jeder von Anfang an von der Idee begeistert sein wird. Vor allem "vornehmeres" Klientel. Aber sollte sich die Idee durchsetzen, so können wir bestimmt auch den ein oder anderen aus diesem Bereich überzeugen.

Die Haltbarkeit ist ziemlich variabel. Je nachdem wie oft gespült wird bzw. das Urinal genutzt wird. Allerdings hält er schon eine Weile durch.

bastian86
17. September 2014 14:19

@klasch:

Danke für deinen Comment. Solche Einsatzgebiete sind durchaus auch denkbar. Leider ist hier der Effekt aber nicht so "überraschend", da die Außentemperatur eher langsam steigt oder fällt und somit der Aufkleber lange Zeit sichtbar, oder eben nicht sichtbar sein wird.

Aber klar, auch so lässt sich was drauß machen, dass z.B. Der Aufkleber erst total unscheinbar ist und dann bei 30 Grad ziemlich warnend darauf hinweist in den Schatten zu gehen oder Sonnencreme zu benutzen etc.

Danke Dir!!!

mbless
17. September 2014 11:15

Hi zusammen,

coole und unkonventionelle Idee. Eure Aufkleber sorgen in jedem Fall für einen AHA-Effekt beim Toilettengang und damit für uneingeschränkte Aufmerksamkeit.

Am Anfang werdet Ihr bei manchen potentiellen Kunden aber sicher auf Vorbehalte stoßen. Hat sich das Konzept aber etabliert, werden wahrscheinlich auch ehemals skeptische Kunden darauf anspringen.

Was ist denn die Haltbarkeitsdauer eines solchen Aufklebers?

Ich hoffe wir konnten Euch weiterhelfen.

Viel Erfolg beim Vorhaben!

Marcel
www.jobtalents.de

klasch
17. September 2014 6:30

Hallo bastian86,

da die thermochrome Farbe (welche sich im Temperaturbereich von um die 30 Grad verändert) verschwindet, könnte ich mir auch Warn- Werbehinweise (witzige Bilder dazu?) in Freibädern/See/Meer (z.B. am Sprungturm, Rettungsschwimmer- Hochsitz, Sonnenschirme) vortstellen wie: Denken Sie bei diesen Themperaturen an eine Kopfbedeckung (Werbung, wo es die gibt)! Cool bleiben (Eis von, da und da)!
Vielleicht regt es Eure Fantasie an? Weiterhin viel Erfolg!

Beste Grüße Jürgen Klasch'>https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/909/">Klasch

bastian86
16. September 2014 11:57

@manelec: ich hab deinen Vorschlag gelesen und finde ihn auf Anhieb nicht schlecht. Aus dem Ansatz lässt sich mit Sicherheit auch was "basteln". Eine Art wärmeempfindlicher Sender, der dann, sobald der Urin auf ihn trifft dies dem Empfänger mitteilt, und dann z.B über dem Urinal die Werbefläche erscheint/blinkt/etc.

Vielen Dank Dir!!!

manelec
16. September 2014 11:28

Hallo Bastian,

vielleicht könnte man auch ein Display über dem Urinal anbringen. Bei Benutzung durch den Mann leuchtet dann die Werbebotschaft auf! So umgeht man dem kritischen Punkt der 'Werbebotschaft anp……' , ihr wisst schon:)

Viel Erfolg für eure Idee!
Janina vom manelec Team

bastian86
16. September 2014 8:14

Danke für die Kommentare Leute,

@lisalotte: hier werden wir uns mal schlau machen, was genau da mit den T-Shirts gemacht wurde. Vielen Dank auf alle Fälle für den Hinweis!

@danielhofmeier: mit Körperwärme wäre dies in einem niedrigerem Temperaturbereich zwar auch möglich. Der Effekt allerdings, wenn man sich drauf setzt und dann aufsteht, wäre mitnichten der gleiche....

@oscararagon: Vielen Dank! Ich hoffe du wirst die "Peesigns" bald überall sehen ;-)

15. September 2014 23:18

Hallo!
Verrückte Idee, die gerade deswegen durchaus Erfolg haben könnte!
Ob sie klappen wird, werden wir ja sehen, bei zukünftigen Toilettengängen..

danielhofmeier
15. September 2014 22:16

Hallo Bastian, gibt es vielleicht auch eine Möglichkeit diesen Effekt durch Körperwärme zu erzeugen?
So könnten auch Frauentoiletten durch die Wärme des Hinterns aktiviert werden. Die Werbung wird dann nach dem Aufstehen sichtbar.

Meine Idee: Der'>https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/418/">Der Virtuelle Film

15. September 2014 16:13

Hi ihr beiden, bei "Shark Tank" in den USA gab es einen ähnlichen Ansatz mit Schweiß & TShirts. Der Gründer hat sich leider nicht so gut präsentiert und deshalb von den "Sharks" kein Investment bekommen, aber vielleicht gibt Euch seine Idee Inspiration für weitere Standbeine. Viel Erfolg weiterhin und beste Grüße von
Lisa von traumhelm,'>https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/1202/">traumhelm, der Fahrradhelm deiner Träume

bastian86
15. September 2014 9:03

Hallo Claudia,

ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber den Sinn deiner Frage können wir absolut nicht verstehen.
Erstens ist das ein Aufkleber und keine im Urinal integrierte Kamera die den Mann filmt.....zweitens wird da auch kein Aufkleber kleben, auf dem etwas wie "Schau mir in die Augen, Kleiner" stehen wird...das ist dann doch etwas zu niveaufrei.

Ich hoffe du verstehst hier was wir meinen.

summerflocke
14. September 2014 9:53

Hallo Bastian,

mit meiner Frage, ob die Männer sich "ertappt" / "beobachtet" fühlen würden, wolle ich darauf hinaus, ob Du schon eine Umfrage unter Männern gemacht hast, die gerade von einer öffentlichen Toilette kamen und sie gefragt hast, wie sie sich fühlen würden, wenn dann solch ein Sticker erscheint?

Ich stelle mir grad nur vor, ein Mann geht seinem Geschäft nach, ist total in seinen Gedanken versunken und auf einmal taucht vor ihm ein "schau mir in die Augen, Kleiner" auf. Ich würde mich erst einmal erschrecken. :)

Viele Grüße,
Claudia

Finde deinen idealen WG-Mitbewohner
http://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/153

tommensen
13. September 2014 12:35

klasse Idee.

super ausgefallen, besonders für die clubgastronomie mit sicherheit der renner. lässt sich mit sicherheit über fb & co. sehr gut vermarkaten.

lg
tom

bastian86
12. September 2014 10:00

Servus ktsvetanova,

was meinst du damit, dass die Idee sehr verschieden ist? Das sie unkonventionell ist? Ja, definitiv!

Die Idee entstand über einen Verein an unserer Hochschule und der Such nach neuen Werbemöglichkeiten für unsere Partys.

Da es keine Erfindung an sich ist, kann man diese auch nur schwer schützen. Zu Überlegen ist, ob wir hier ein Gebrauchs- oder Geschmacksmuster schützen lassen können. Da es sich aber um ein Druckverfahren handel und somit an ein Verfahren an sich, könnte das schwierig werden, da Verfahren vom Schutz durch Gebrauchsmuster ausgeschlossen sind.

ktsvetanova
11. September 2014 16:52

Hallo Gründer,

die Idee ist sehr verschieden, würde ich sagen. Darf ich kurz fragen, wie und wo ihr auf die Idee gekommen seid :)? Denkt ihr, dass " die Erfindung" genug geschützt ist? China kann alles...

LG
Meine Idee : BLITAB'>https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/497/">BLITAB - The First Tablet for Blind People
Mein Profil in Gründer-Garage: Kristina's'>https://www.gruenden-live.de/members/ktsvetanova/">Kristina's profile

bastian86
11. September 2014 7:34

Servus elmarkress,

Danke dir! Den TKP hier einzuschätzen ist sehr sehr schwierig, da dieser je nach Örtlichkeit, wo die Aufkleber angebracht sind unterschiedlich sein wird (Fluktuation auf den Toiletten ist stark variierend).

Aktuell ist es nicht vorgesehen, dass z.B. Restaurants oder Kneipen etwas verdienen, wenn sie unsere Werbung schalten, da es wahrscheinlich zumeist Werbung von den Kneipen/Restaurants selbst sein wird. Sollte es aber nun Werbung für irgendeinen "übergeordneten" Zweck sein, so ist dies durchaus vorstellbar.

Auch Kampagnen á la "don't drink and drive" oder "Sei kein Dummi, nimm nen Gummi!" könnten hier Ansatzpunkte für ein weit greifendes Projekt sein.

elmarkress
10. September 2014 18:48

Hi Bastian,
meine Vote hast Du eingefangen, denn es ist Werbung an einem Ort, wo ich noch keine gesehen habe. Und die Agenturen sind immer wieder auf der Suche nach neuen Werbestandorten. Fragen dazu: Wie hoch, wie niedrig schätzt Ihr den TKP (Tausenderkontaktpreis) ca. ein? Und : Verdienen auch die Restaurants/Kneipen etwas, wenn sie Eure Werbung anwenden?

Beste Grüße

Elmar
(Foodtruckquartett)

bastian86
10. September 2014 8:45

Hallo grahoman,

danke für deinen Kommentar.

Hier die Antworten zu deinen Fragen:

1. Da der Aufkleber noch mit einem Schutzlack überzogen ist, wird die Lebensdauer auf alle Fälle um einiges verlängert. Wie lange diese dann genau ist, hängt dann auch u.a. von der Häufigkeit des Spülens ab.

2. Für das "Wegkratzen" ist dann jeder Anwender selbst verantwortlich. Über die Idee, einen eigens dafür entwickelten Schaber zum Produkt beizulegen, haben wir auch schon nachgedacht. Eventuell werden wir diesen "Zusatzservice" anbieten. Wenn die Lebensdauer des Aufklebers gen Ende geht, dann ist er auch nicht mehr schwer zu entfernen.

grahoman
10. September 2014 8:29

Hi,

sehr gute Idee, sollte auf jeden Fall auch in anderen Bereichen des Bades anwendung finden.

2 Fragen habe ich: 1. Als Kind hatte ich so ein Matchbox Auto welche die Farbe ändert, ich habe eifrig damit gespielt und nacht etwa 2 Wochen ging es dann nicht mehr (und ich hab nicht draufgepinkelt sondern warmes Wasser benutzt). Wie lange soll den so ein Aufkleber halten?
2. Wer darf das Ding den wegkratzen und wie schwer wird das entfernen werden? Man könnte ja darüber nachdenken einen Vignettenschaber für das Urinal zu entwickeln.

Gruss

David

tracklists
9. September 2014 20:52

Hallo,
gute Idee und sehr gut beschriebenes Konzept. Ehrlich gesagt mussten bei deiner Beschreibung etwas schmunzeln :D Wie bist du auf die Idee gekommen? Was ist der Hintergrund und was motiviert dich? - Wahrscheinlich auch die Langeweile beim Toilettengang :)
LG
Team Tracklists

klasch
9. September 2014 11:13

Hallo bastian86,

eine wirklich witzige Idee, die ich gern unterstütze! Ein Hinweis zur Präsentation: Warum die Idee zu mir passt: der Satz hört mitten drin auf! Oder bearbeitest Du gerade Deine Idee? Unter R&H würde ich den steigenden Einsatz von Urinalen mit Lotuseffekt (da Wasser sparend) ruhig mit anführen. Meine Stimme für Deine Idee. Viel Erfolg wünscht Jürgen Klasch'>https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/909/">Klasch

bastian86
8. September 2014 8:13

Hi summerflocke,

danke für deinen Comment. Zu deinen Fragen:

- Die oberste Schicht des Aufklebers ist wasserabweisend und durch die Spülung wird verhindert, dass sich am Aufkleber irgendwelche Bakterien o.ä. ansetzen.

- Die Becken können ganz normal gereinigt werden. Natürlich sollte dann der Aufkleber nicht wie wild geschrubbt werden. Details dazu werden dann in der Nutzungsanleitung stehen.

- Spezielle Reinigungsmittel sind auch nicht erforderlich

- Was du mit der Belästigung der Sticker meinst, ist mir leider nicht ganz klar. Es handelt sich ja lediglich um einen Aufkleber mit einem x-beliebigen Bild/Schriftzug und keinem kleinen Mann mit einer Kamera der alles filmt :P

summerflocke
5. September 2014 13:07

Hallo Bastian,

witzige Idee! :-D
"Weiterhin werden dadurch, dass die Toilettengänger durch die Aufkleber besser zielen werden, Reinigungskosten gespart" - wäre wünschenswert.

Meine Fragen: gibt es hygienische Bedenken? Sammeln sich z. B. um den Sticker herum besonders viele Bakterien an? Wie werden die Becken gereinigt? Gehen die Sticker nach einmaligen Schrubben schon ab? Brauchen die Läden spezielle Reinigungsmittel? Sind diese dann teurer?

Wie schaut es mit der Intimssphäre der Männer aus? Fühlen sie sich durch die Sticker vielleicht belästigt, bedrängt, ertappt?

Viele Grüße,
Claudia

Finde deinen idealen WG-Mitbewohner
https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/153/

bastian86
3. September 2014 7:59

Hey Michael,

danke für deinen überaus motivierenden Kommentar. Wir werden unser Bestes geben, die Aufkleber optimal am Markt zu platzieren. Und dann werden wir natürlich schnellstens auch nach Aachen kommen ;)

michaelhaas
2. September 2014 14:18

Ich glaube ihr werdet das Leben vieler Partygänger nachhaltig verändern und zwar zum Guten :D

Aber normalerweise laufen einem die Kunden immer erst nach dem Erreichen eines "kritischen Punktes" von alleine zu. Diesen Punkt werdet ihr ohne durchdachte Vertriebsstrategie und Werbung trotz einer Website nicht besonders schnell erreichen. Habt ihr da schon ein paar Ideen? Zum Beispiel könntet ihr euch hintereinander auf Städte stürzen. Sind die Sticker erst einmal in 3 Clubs, dann spricht sich das schnell zum Rest herum.

Bitte bringt die Sticker auch so schnell wie möglich nach Aachen, ich freue mich jetzt schon auf unzählige erstaunte Blicke beim Toilettengang. Viel Erfolg, bei euch bin ich mir echt sicher, dass das was wird :)

Cheers

Michael

bastian86
1. September 2014 9:01

Hi smeis,

also den Aufkleber siehst du. Er wird irgendeine einfarbige thermochrome Farbe haben. Sobald dann die ersten "Tropfen" auf den Aufkleber treffen und er sich verändert, wir Mann mit Sicherheit wissen wollen, was sich dahinter verbirgt und auch gezielt auf den Aufkleber pinkeln ;-)

smeis
1. September 2014 8:58

Guten Morgen, sehr sehr coole Idee - aber eine Frage - woher weiß ich das dort dieser Aufkleber ist? Ist dieser unumgänglich - bzw. treffe ich diesen immer beim Pinkeln?

Gruß,
Eike | Phonekings (bit.ly/Y4Y90q)

bastian86
1. September 2014 8:29

Hi werwaswann,

danke für dein Feedback. Dein letzter Kommentar wurde ja bereits ausführlich diskutiert und wir sind uns dessen bewusst. Was deinen Vorschlag mit anderen Einsatzmöglichkeiten angeht, so ist der Effekt aber nirgends so groß wie im Pissoir, da Mann hier hinschauen muss.
Und dein Vergleich mit dem kleinen Kind und dem Leistungsschwimmer hinkt ein wenig, da ja der Mann hier selbst das "zielen" übernimmt und den Aufkleber treffen will. Bei einem Wasserhahn ist das leider nicht so, da wie erwähnt der Einfallswinkel fest vorgegeben ist.

werwaswann
30. August 2014 17:34

Finde die Idee grundsätzlich super, würde mich aber einem der Vorredner anschließen, warum nur das Pissoir. Die Antwort mit dem Einfallswinkel des Wassers halte ich für vage, immerhin pinkelt ein 5 Jähriger anders ins Klo als ein 2,00m Leistungsschwimmer. Den Effekt auf andere "Ortschaften" anzuwenden, finde ich daher gut. Waschbecken, Hotelduschen etc.?

Ich würde auch gucken, ob PeeSign in einem B2B-Umfeld die nötige Seriosität ausstrahlt, um Euch gut zu platzieren. Ist natürlich witzig, aber vielleicht nicht für alle Firmen "ansprechend".

VG,
Fabian | WerWasWann (bit.ly/werwaswann)

bastian86
29. August 2014 9:37

@tandrae: Danke für das überaus positive Feedback. Sowas gibt ordentlich Rückenwind!

@d-huedig: Auch dir ein dickes Danke!! Ich hoffe wir sammeln noch mehr Punkte ;-)

d-huedig
28. August 2014 18:30

Ich finde die Idee einfach Klasse. Ich hatte mich schon über die kleinen Tore und den kleinen 'Ball' in den Urinalen gefreut, aber das ist noch mal eine Nummer besser. Das Problem mit Firmen die sich nicht bepinkeln lassen wollen, sehe ich eigentlich nicht so, denn hier ragt die Idee heraus und nicht der Gedanke ich lass mich bepinkeln. So sehe ich das jedenfalls. Ein Punkt für euch.

tandrae
28. August 2014 17:34

Wunderbare Idee, die Pro's und Con's sind bereits ausführlich diskutiert. Wenn der Kontext und die Botschaft passt, kann das ins Ziel gehen. Für Kindergärten/ Schulen eine tolle Sache, Gesundheitskampagnen, ...

Gruß
Thomas

bastian86
28. August 2014 16:30

Servus G4M Team,

danke für den Post und die Unterstützung :)

Wie schon ein paar der Vorredner angemerkt haben, sind wir uns dem genannten "Problem" bewusst. Allerdings sind wir auch der Meinung, dass es eben ganz drauf ankommt, wie die Werbung aussieht und wie sie formuliert wird.

So Sprüche wie "Angepisst von schlechtem Service? Kommen Sie zu uns!" kommen bei einigen Firmen gut an.

project-app
28. August 2014 16:24

Hallo,

dies klingt nach einer absolut lustigen Idee. Für außergewöhnliche Events völlig in Ordnung. Man könnte natürlich viel damit werben. Das Problem besteht jedoch unserer Auffassung darin, dass nicht jede Marke so etwas mit sich machen lässt. Immerhin assoziiert man mit dem Toilettengang ja etwas anderes. Doch wir halten es für eine total kuriose Idee die gerne Unterstützt wird. Dein G4M Team.

bastian86
28. August 2014 15:20

Hi quark,

danke für den Kommentar. Sind wir auch ganz deiner Meinung. Interne Werbung für z.B. nächste Events ist hier definitiv auch eine gute Idee.

quark
28. August 2014 15:05

Eine wirklich Idee der anderen Sorte, aber warum nicht. Denke mal für interne Werbung für irgendwelche Events ist das in Clubs oder Bars auch super geeignet. Müsste dann nur ein Text, statt eines Bildes auftauchen.

bastian86
28. August 2014 10:57

Servus funforpeace,

absolut deiner Meinung!

Genauso werden wir anfangen. Vorgefertigte Designs die dann entsprechend der Zielgruppe vertrieben werden.

funforpeace
28. August 2014 10:54

Moin Moin,

ich finde diese Idee sehr lustig. Allerdings würde ich die Sticker nicht Firmenspezifisch Drucken lassen sondern mir 5 Motive ausdenken und sie als kleinen Gag an Firmen verkaufen. Aufs Logo der Firma pinkeln wird nicht funktionieren.

Viel Erfolg

bastian86
28. August 2014 9:55

Hi zippel,

danke für deinen Hinweis. Das mit dem Waschbecken haben wir auch schon überlegt. Aber wo schaut denn eine Frau im Bad hin? Genau....in den Spiegel...und leider nicht ins Waschbecken.

Ein weiteres Problem hier wäre die genaue Platzierung des Aufklebers. Den je nachdem wie der Wasserhahn aufgedreht wird, verändert sich der Einfallswinkel auf den Aufkleber.

Befestigt wird die "Folie" wie ein ganz normaler Aufkleber (spezielle Haftung auf keramischen Oberflächen).

zippel
28. August 2014 9:45

Hallo! Weshalb kann die Idee nur für Pisoar´s angewendet werden? Wäre der Einsatz in einem Waschbecken nicht auch angebracht? Besonders Frauen waschen sich die Hände warm. Der Werbe-Effekt in einem Waschbecken wäre derselbe, oder nicht? Dann hätte die Werbung etwas mehr Stil :-)
Wie wird die Folie denn befestigt?

bastian86
28. August 2014 9:15

Hey zabavu,

danke für den Kommentar. Klar, für Frauen ist das ganze eher nicht so ausgelegt.
Deine Idee mit dem Anbringen der Aufkleber an Orten wo man eigentlich nicht pinkeln soll, hat was...da denken wir mal drüber nach.
Der Vertrieb über eine Website ist bereits in Planung. Individuelle Aufdruckmöglichkeiten wären dann der zweite Schritt.

zabavu
28. August 2014 9:10

also das ist echt abgefahren, leider vermutlich nicht fuer frauen.. koennte mir das auch an stellen vorstellen an denen pinkeln eigentlich nicht erwuenscht ist, dann steht auf dem aufkleber "du a... geh woanders pinkeln!" Vielleciht kannst du die Aufkleber einfach über eine Webseite vertreiben mit individuellen Aufdruckmöglichkeiten.

bastian86
28. August 2014 8:57

Danke für die neuen, anregenden Kommentare! Wir konnten uns hier schon sehr viel nützliches rausziehen.

@Christopher: wenn wir Bilder von "anzüglichen" Frauen verwenden, dann werden das entweder Karikaturen sein, oder die realen Frauen auf den Bildern haben der Verwendung zugestimmt. Ansonsten wäre das ein Eingriff ins Persönlichkeitsrecht. Und unser Portfolio wird natürlich noch jede Menge anderer Bilder/Sprüche/etc. beinhalten, somit auch für eine weibliche Barbesitzern das in ihren Augen passende dabei ist.

@fanomena: Herzlichen Dank! Diskotheken sind in der Tat eine sehr interessante Zielgruppe

@sanmiguelshoes: Stimmt absolut. Reinigungskosten die sich durch gezieltes "Pinkeln" reduzieren sind definitiv ein positiver (Neben)effekt! Danke dir! Wie schon weiter oben erwähnt, ist uns klar, dass hier nicht jede Firma in Urinals werben möchte... aber es gibt genug Branchen, die dies mit Sicherheit tun werden.

@karol: Dankeschön! Unser Grafiker bekommt einiges zu tun, das ist wohl wahr ;-)

karol
27. August 2014 17:25

haha...
tolle idee. ich bin mir sicher, die kreativabteilungen der werbeagenturen werden damit schon was lustig-sinnvolles anzustellen wissen.

27. August 2014 11:28

Naja, kann durchaus ein Problem lösen. Wenn Mann auf so ein Logo zielt, pinkelt er weniger daneben, was Reinigungskosten spart.
Als Firma würde ich aber nicht mein Logo zum anpinkeln hergeben, es sei denn ich verkaufe Kondome...

fanomena
26. August 2014 22:06

Hey Bastian,

die Idee ist sehr cool - gerade in den von dir angesprochenen Diskotheken stell ich mir das sehr sehr lustig vor und könnte der Renner dort werden - und Diskotheken gibt es bekanntlich genug.

Viel Erfolg auch von uns! Vote hast du :)

Gruß!

christopherpraetsch
26. August 2014 13:52

Eine interessante Idee, das Logo ist auch sehr gut geworden. Mich würde interessieren, wie ihr eure Geschäftsidee bei weiblichen Entscheidungsträgern vermarkten würdet (z.B. bei Kneipen-Besitzerinnen)? Das Frauenbild im Bikini in eurer Präsentation, auf die dann uriniert werden soll, ist zum Beispiel etwas respektlos.

bastian86
26. August 2014 10:49

Hi Christian,

danke für deinen Kommentar. Allerdings sehen wir unsere Variante der Ausführung für weitaus sinnvoller. Ein wirkliches "Problem" gibt es nicht, was Anbringung und Ablösen des Aufklebers angeht.

Und durch einen Aufkleber bleiben wir, was die Gestaltung angeht, um einiges freier und individueller.

christiankiefer
26. August 2014 10:04

Muss es eigentlich ein Aufkleber sein? Ich wollte den nicht in einer Kneipen-Toilette anbringen - oder jemand müsste mir sehr viel dafür zahlen... und... das Abmachen wird bestimmt noch schwieriger? Es gibt ja bereits die "Fußball-Tore" für Toiletten, bei denen man den Ball ins Tor pinkeln muss. Kann man nicht einen geschickten Aufbau dieser Art wählen, der den Druck beinhaltet (ein Ring mit einem Rahmen und dem Motiv, das nicht heruntergespült werden kann, oder etwas wie ein halber transparenterTrichter mit dem Motiv, ...)? Das wäre natürlich etwas teurer in der Herstellung - aber das Anbring-Problem und Klebe-Problem wären gelöst.

bastian86
25. August 2014 19:41

Hi Sebastian,

freut uns natürlich, wenn dem ein oder anderen auch ein Schmunzeln übers Gesicht wandert ;)

Zu deiner Frage mit der Haltbarkeit. Wir haben dies bereits in den Risiken angemerkt, dass wir durch "Dauertests" herausfinden müssen wie lange der Aufkleber kleben bleibt.

Das Aussehen wird darunter allerdings nicht leiden, da er mit einem speziellen Schutzlack überzogen wird, der die thermochrome Farbe an sich noch mal vor der Harnsäure und dem Wasser schützt.

sebastianritter
25. August 2014 19:11

Ich musste schon ein bisschen lachen, als ich eure Kurzbeschreibung gelesen habe. Finde die Idee aber sehr gut und unkonventionell.

Es gibt nicht viele Orte, an denen man die volle Aufmerksamkeit potenzieller Kunden für seine Werbung hat. Und der Aha-Effekt ist so auf jeden Fall gegeben.

Wie lange hält denn so ein Aufkleber? Ich könnte mir vorstellen, dass der nach kurzer Zeit nicht mehr so gut aussieht, wenn er permanent vollgepinkelt wird.

bastian86
25. August 2014 12:57

Der Preis des Aufklebers variiert je nach Größe und Höhe der Auflage. Hier pauschal eine Zahl zu nennen ist schwierig. Ein individueller Aufkleber in kleiner oder Einzelauflage kostet natürlich mehr als ein vorgefertigter Aufkleber mit einem "Standardbild".

Sobald wir einige exakte Preise von unserer Druckerei bekommen haben, können wir diese gerne mitteilen.

tessawaldhart
25. August 2014 12:25

Hallo! Ich finde die Idee auch sehr interessant und sie hat Potenzial. Wie viel würde denn so ein Sticker kosten? Glg Tessa

bastian86
25. August 2014 11:15

Danke für die Kritik bjoern. Selbstverständlich haben wir diesen Gedankengang auch schon durchgespielt, sind aber dann (für uns) zu dem Schluss gekommen, dass wenn die Werbebotschaft entsprechend an die "Örtlichkeit" des Aufkleber angepasst wurde, dies weniger ein Problem sein wird.

Aber natürlich wird es auch Firmen geben, denen diese Art der Werbung überhaupt nicht zusprechen wird. Das ist uns auch bewusst.

bjoern
25. August 2014 10:59

Sicher kann man damit lustige Sachen machen, und ein erwünschter Effekt ist doch oft daß die Pinkler besser zielen und weniger daneben geht.
Allerdings stelle ich es mir schwer vor Firmen zu überzeugen daß es eine gute Idee ist wenn auf ihr Logo gepinkelt wird. Wird sich wohl zeigen, aber ich würde eher über andere Anwendungsformen nachdenken.

bastian86
25. August 2014 10:29

Dankeschön :-)

25. August 2014 10:10

coole Idee! Klingt nach Erfolg, allein schon vom Lesen.