Kommentare

30. September 2017 22:29

Liebe Kathrin, danke für Deinen Kommentar, ich werde die Idee noch etwas verändern, um das Problem mit dem Marketing zu minimieren.
Alles Gute für Dich und Dein Projekt und schöne Grüße von Susanne

Kommentar zu der Idee: Frühbeet und Solar-Backofen in einem
18. September 2017 9:58

Hallo Maria Magdalena,
die neuen Bilder sind besser, jetzt bekomme ich eine ungefähre Vorstellung. Wenn der Backofen so funktioniert, wäre es toll, ich kenne alte Lehmbacköfen, in denen man früher Brot gebacken hat und wenn das mit Sonneneinwirkung funktioniert, dann wäre ich auch dabei. Wichtig wäre mir, dass das Ding nicht so viel Platz einnimmt und schnell wegzustellen wäre, also nicht so sperrig. Ich schreibe einfach nur, was mir dazu einfällt, als Anregung. Ob es umsetzbar ist oder keine gute Idee, kannst nur Du wissen, da Du Dich ja schon länger mit der Materie befasst. Ist wie mit den Schildern an der Autobahn, ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn ich eine Anregung bekomme, die ich nicht praktikabel finde. Letztendlich gibt mir jeder Beitrag doch einen Hinweis auf Aspekte, die ich vielleicht noch nicht genug berücksichtigt habe. Also immer her mit den Anregungen :)
Einen schönen Tag und weiterhin viel Spaß bei Deiner Idee.
Suse

Kommentar zu der Idee: Frühbeet und Solar-Backofen in einem
13. September 2017 22:58

Hallo, Ich hab den Kommentar in meine Kommentare geschrieben, bin manchmal mit der Navigation hier überfordert und hatte Dich nicht im Wettbewerb gefunden, also jetzt noch mal von vorn:

Liebe Maria Magdalena,
erstmal vielen Dank für Deine Stimme. Ich glaube beides hat seine guten und weniger guten Seiten. Ich mag das Landleben und ich kann das Stadtleben auch genießen. Letztendlich muss jeder für sich herausfinden, an welchem Ort er zufrieden ist und wo er leben möchte. Egal wie es ist, ich finde auch, dass es auf dem Land viele Initiativen gibt, die kaum wahrgenommen werden und von denen man sich etwas abschauen kann. Dafür soll diese Plattform auch sein. Es geht auch darum, Leuten zu zeigen, was so sehenswert in Dörfern ist, Geschichte und Geschichten und natürlich die Plätze, an denen man sich aufhalten kann, zum Ausruhen, essen und trinken. Zuviel Werbung wird es nicht geben, vielleicht kann ich auch ganz darauf verzichten. Dorfreisen ist nur der Name für den Wettbewerb hier, das klingt wirklich etwas trocken. Zu Deiner Idee, ich habe ein bisschen Schwierigkeiten mit der Konstruktion und kann mir das ganze nicht so recht vorstellen. Zu warm darf es ja auch nicht sein in so einem Gewächshaus, sonst wachsen die Pflanzen zu schnell und sind zu schwach, wenn sie ins Freiland gepflanzt werden. Ich ziehe auch jedes Jahr Pflanzen und habe eher das Problem mit der ausreichenden Wasserversorgung, wegen der Wärme in so einem Frühbeet. Vielleicht könntest du eine Pumpe mit Solarstrom versorgen, die dann für die Bewässerung sorgt. Aber vielleicht stehe ich auch auf dem Schlauch und habe es noch nicht ganz begriffen. Interessieren würde es mich schon, vor allem, wenn es nur mit Solarstrom funktioniert. Alles Gute für Dich und danke auch für Deine Mühe und Ideen. Schöne Grüße von Susanne

Kommentar zu der Idee: UNIQORN
13. September 2017 22:44

Hallo Simone,
vielen Dank für den Hinweis mit den Schildern, ich hatte nicht vor irgendwo Schilder aufzustellen, freue mich trotzdem über jeden Einfall, jede Idee. Alles Gute für euer Unternehmen, du verstehst was von Deinem Fach und bist ja auch sehr ambitioniert.
Schöne Grüße von Susanne

Kommentar zu der Idee: UNIQORN
7. September 2017 19:08

Liebe Simone,
vielen Dank erneut für deine Ideen, ursprünglich dachte ich an die Geschichten der Dorfbewohner und die erste Idee war, so eine Möglichkeit zu schaffen, dass gerade ältere Menschen etwas berichten können und vielleicht die Möglichkeit entsteht, dass der Besucher einen Termin macht, sich das Dorf zeigen lässt. Aber die Leute, die in den Dörfern gern erzählen erreiche ich mit einer Webseite schwer (glaube ich). Also habe ich die Idee verändert, die Möglichkeit so etwas anzubieten besteht so, steht aber nicht im Vordergrund. Wie die Präsentation des Dorfes aussieht, bestimmen die Leute selbst, es gibt ja nicht in jedem Dorf Leute, die erzählen wollen. Für Events, wie Schnitzeljagd und ähnliches bin ich persönlich auf Reisen nicht zu haben, aber das heißt ja nichts und wenn Leute so etwas anbieten, umso besser.
Schöne Grüße und viel Erfolg wünscht Suse

1. September 2017 17:52

Hallo Katrin,
mir gefällt die Idee auch, ich kenne Leute, die den Transport von arabischem Brot so organisieren, weil es das in manchen Orten nicht gibt. Ich dachte auch schon daran, mir von der Küste so den frischen Fisch mitbringen zu lassen. Jemand bringt ihn zum Bahnhof und ich hole ihn dann am Zielbahnhof ab. Aber dann hatte ich ein bisschen Bedenken, dass ich niemanden finde, der mit einer Tasche voll Fisch im Zug sitzen möchte. Ich wünsche Dir und euch viel Erfolg mit der IT in Afrika und hier.
Schöne Grüße von Susanne

31. August 2017 23:18

Hallo Oliver,
Dein Kommentar hat mich sehr gefreut, vielen Dank. An die Geschichten der alten Leute dachte ich auch und vielleicht kriegt man das hin so eine Art Dorfgedächtnis oder Chronik entstehen zu lassen. Das wäre auch toll. Ich hab nur manchmal die Befürchtung, dass es zuviel wird an Inhalten, man will ja nicht nur auf sein Smartphone gucken, wenn man unterwegs ist. Aber vielleicht ist das auch eher eine Funktion, die für die Leute in den Dörfern von Interesse ist. Zu Deiner Idee, es gibt bestimmt Leute, die diese Seife gern kaufen werden, aber das ist bestimmt ein schwieriger Markt. Ich habe mir bisher wenig Gedanken um Seife gemacht und finde das Angebot sehr unübersichtlich. Wie kannst Du da auf Dich aufmerksam machen? Ich wünsche Dir auf jeden Fall gutes Gelingen, du bist ja auch schon ganz schön weit.
Herzliche Grüße von Susanne

Kommentar zu der Idee: UNIQORN
30. August 2017 22:00

Liebe Simone,
den Hinweis mit der Zielgruppe finde ich interessant und es leuchtet mir ein, vielen Dank. Ich denke ich muss auch ein paar Beispiele für Inhalte anbieten, dann schreibt man nicht so ins Blaue und bekommt eine ungefähre Vorstellung davon, was da rein könnte. Manch einer weiß gar nicht, was so besonders an seinem Ort ist, weil er es jeden Tag vor Augen hat.
Schönen Abend weiterhin alles Gute,
Susanne

Kommentar zu der Idee: UNIQORN
30. August 2017 15:31

Liebe Simone,
vielen Dank für Deinen Kommentar, hat mich sehr gefreut. Ursprünglich dachte ich auch an die Geschichten der älteren Dorfbewohner, mir war nur klar, dass ich schwer an diese herankommen werde. Mit den Kindern wäre das eine Möglichkeit, an die Zusammenarbeit mit Schulen habe ich auch gedacht. Aber ich will mich nicht so sehr festlegen mit Inhalten und Zielgruppe. Es wäre schön, wenn die Plattform bunt wird, was die Inhalte angeht, man muss nicht wissen, was einen erwartet. Aber so kleine Wettbewerbe kann ich mir ganz gut vorstellen, um die Seite in Gang zu bekommen. Marketing wird also auch bei mir ein Thema werden und was ihr da vor habt hört sich ja auch ganz interessant an. Wenn das funktioniert, ist es eine gute Sache. Ich hab nicht viel am Hut mit dem Thema, weshalb ich wenig dazu schreiben kann. Für mein Projekt ist es wohl eher nicht geeignet, und ich bin auch noch nicht soweit, dass ich über größere Marketingaktionen nachgedacht habe.
Auf jeden Fall alles Gute für Euch hier und mit Eurer Unternehmung,
Schöne Grüße von Susanne

Kommentar zu der Idee: minime
20. August 2017 21:38

Hallo Marcel,
vielen Dank für Deine Anregungen. Das Alter der Nutzer scheint eine nicht unwesentliche Rolle zu spielen. Ich versuche gerade eine kleine Umfrage zu starten, um mal herauszufinden, wie groß das Interesse generell ist. Aber klar, unter den jüngeren werde ich nicht so viel Interessenten haben. Aber das macht eigentlich nichts, denn die werden ja auch älter. Aber vielleicht will ich einfach zu viel auf einmal mit der Plattform und ich bin am Überlegen, wie ich sie noch einfacher machen kann.
Danke und alle Gute für den Wettbewerb,
Susanne

Kommentar zu der Idee: Floating Office
7. August 2017 23:31

Hallo Florian,
danke für Dein Feedback zu meiner Idee. Über die Größe des Dorfes habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich finde es auch gar nicht so abwegig, wenn kleine Städte die Möglichkeit auch nutzen sich zu präsentieren. Ich glaube nicht, dass sich nur ältere Menschen für diese Form des Reisens interessieren, ich denke auch an Familien mit kleinen Kindern. Das Dorfleben ist ja nicht uninteressant und vielleicht kann man mal beim Bauern in den Garten gucken oder auf ner Wiese ein paar Tiere streicheln. Die Seite soll den Leuten auf dem Land auch die Möglichkeit bieten, solche Sachen anzubieten. Das ist auch ein Gedanke meiner Idee gewesen. Zum Beispiel kenne ich einen Maler, der seinen Garten ziemlich schön gestaltet hat, man kann ihn anrufen und er macht eine Gartenbegehung. Nebenbei kann man auch seine Kunst ansehen und kaufen.
Schöne Grüße
Susanne

7. August 2017 23:16

Hallo Ihr Beiden,
vielleicht müsst ihr mit dem Deo dort hingehen, wo die Leute verstärkt schwitzen, Fitnessläden, Clubs oder an den Strand. In der Fußgängerzone ist man (ich jedenfalls) meistens genervt von den Leuten, die einen ansprechen. In der Freizeit hat man vielleicht eher mal die Muße etwas auszuprobieren, ist gut gelaunt, wenn man gerade Sport gemacht hat oder so. Könnte man auch gut mit einem Strandspaziergang oder Aufenthalt am See oder ähnlichem verbinden. Ich würde eher dort hingehen, wo die Leute Zeit haben und entspannt sind.
Schöne Grüße
Susanne

7. August 2017 23:07

Hallo Thomas,
danke für Deine Anregungen. Ich habe bereits einigen Leuten von der Plattform erzählt und die Resonanz war von skeptisch verhalten bis interessiert. Dabei konnte ich jetzt nicht feststellen, dass es eine bestimmte Zielgruppe betraf. Ich denke aber, dass die Zahl der Interessierten bei den unter 30jährigen eher geringer ausfallen wird. Aber ich glaube auch, dass es gerade für Familien mit Kindern schon interessant werden könnte, da sich die Art des Reisens schon verändert, wenn man kleine Kinder hat. Auch der etwas in die Jahre gekommende Reisende bedient sich mittlerweile neuer Anwendungen. Habe gerade eine 70jährige Frau in Athen kennengelernt, die sich über Airbnb eine Bleibe gesucht hatte. Aber ich werde mal eine Umfrage starten und vielleicht sind Leute auch bereit, etwas Geld für eine App auszugeben, um an die Informationen zu kommen.
Schöne Grüße
Susanne

Kommentar zu der Idee: Floating Office
7. August 2017 21:06

Hallo,
mir gefällt Euer Schreibtisch auch sehr, vor allem die Idee so Platz zu sparen. Ich kenne so etwas ähnliches als Wäschetrockner, provisorisch und selbst gebaut, aber es ist einfach schön, wenn die Wäsche nicht mehr im Weg steht. Auch das Design finde ich sehr angenehm und natürlich die Möglichkeit, so unterschiedliche Höhen unkompliziert einstellen zu können. Also sieht schon ziemlich perfekt aus, was soll man da noch schreiben. Alles Gute für Euch, Schöne Grüße von Susanne

Kommentar zu der Idee: Das Neueste vom Dorf
6. August 2017 21:40

Guten Abend Marcel,

vielen Dank für das ausführliche Feedback. Mit PokemonGo habe ich mich beschäftigt, als es plötzlich auftauchte, einfach um es zu verstehen. Die Verknüpfung mit Google finde ich jetzt nicht so reizvoll. Es geht mir schon mehr um persönliche Geschichten aus den Dörfern und nicht um das "Abhaken" irgendwelcher Sehenswürdigkeiten auf Reisen. Diese sind jetzt auch schon gut zu finden. Aber vielleicht hast Du Recht und es ist sinnvoll, auch diese einzubinden. Dann hat man Informationen zur gesamten Gegend. Meine Befürchtung ist nur, dass der Charme (den meine Idee für mich hat) eventuell verschwinden könnte. Ich weiß gar nicht, ob ich will, dass alle Informationen dort zu bekommen sind. Ich will ja den Touristen auf das Dorf locken. Das Einbinden anderer Dienste ist für mich zu unvertraut. Damit müsste ich mich nochmal genauer befassen. Welche Dienste meinst Du?
Wie ich Vermarktung groß denken soll, weiß ich nicht und bei „Mehrwert und Profit für den Arbeitenden“ bin ich auch überfragt. Ich muss mich aber auch noch weiter durch Online-Kurs arbeiten, vielleicht geht mir da ja noch ein Licht auf. Vielen Dank auf jeden Fall schon mal, beste Grüße von Susanne

6. August 2017 21:08

Hallo Swantje,hallo Thomas,

ich persönlich konsumiere eher selten nach der Optik der Verpackung. Ich verzichte auch auf Produkte, wenn die Verpackung übertrieben unnötig ist, Aber ich bin da vielleicht nicht gerade die typische Konsumentin. Aber manchmal, wenn ich etwas verschenken möchte, dann finde ich es auch ganz schön, wenn etwas schön aussieht. Vielleicht könnt ihr ja beides bedienen. Schöne Grüße von Susanne

5. August 2017 18:01

Hallo swathokk,
also ich bin als Verbraucher bereit, mehr Geld für eine gute Verpackung auszugeben. Am schönsten ist es ja immer, wenn man ganz darauf verzichten kann. Na ja, beim Deo nicht so einfach :)
Weiterhin Gutes Gelingen,
Susanne

Kommentar zu der Idee: Sketchshirt
1. August 2017 9:11

Guten Morgen,
danke für Deine Anregungen. Die Bekanntmachung wird gewiss die größte Herausforderung. Ich weiß, dass es auf dem Dorf teilweise noch etwas anders ist, aber in der Stadt sieht man immer mehr ältere Leute mit Tablets oder ähnlichem. Das hat sich sehr verändert in der letzten Zeit, finde ich.
Zu Deiner Idee, ich verstehe noch nicht, wo die Schulranzen herkommen? So ein Schulranzen ist doch teurer als 25 Euro , oder stehe ich jetzt völlig auf dem Schlauch? Gibt es Unterstützung für die Interessenten bei der Gestaltung der Shirts, denn es ist ja nicht jeder so kreativ?
Schöne Grüße und viel Spaß weiterhin

25. July 2017 22:24

Guten Abend,
also ich komme gern vorbei, wenn Du startest, das amerikanische Essen ist zwar nicht mein Fall, aber von Läden mit guter Musik und Unterhaltung kann es gar nicht genug geben...Alles Gute!

Kommentar zu der Idee: Das Neueste vom Dorf
24. July 2017 21:33

Guten Abend Stephan,

danke für die Blumen :) das mit dem Namen ist sehr nett, ich habe schon ein paar Ideen für einen Namen, aber da bin ich noch nicht sicher. Ich habe mir einige Deiner Portale mal angesehen, du bist ja sehr aktiv.
Bist Du an der Vermittlung von Reisen interessiert oder wie kann ich mir das vorstellen? Und wie ist die Resonanz Deiner bisher existierenden Portale?
Schöne Grüße,
Susanne

Kommentar zu der Idee: Das Neueste vom Dorf
22. July 2017 18:48

Hallo, vielen Dank für Euren Kommentar, die Dorfläden sollten auf jeden Fall nicht zu kurz kommen, so es sie überhaupt noch gibt. Mit Amazon würde ich gern nichts zu tun haben. Alle Gute für Euer Deo, ist ja auch mal Zeit, dass sich da einer drum kümmert :) Da wird einem ja immer ganz schwindlig, wenn man so liest, was da alles drin ist. Ich würde es jedenfalls probieren. In welchen Mindestmengen wollt ihre es denn verkaufen?
Schöne Grüße, Susanne

Kommentar zu der Idee: Swissvoyage
20. July 2017 23:30

Guten Abend, ich freue mich sehr über Deine Idee, vor allem, weil ich eine ähnliche habe und mir das Thema sehr am Herzen liegt. Bisher scheitere ich noch an der Finanzierung und dem Link zu slideshare, weshalb meine Idee noch nicht in die nächste Runde gekommen ist. Ich finde auch, dass wir wieder mehr ins Gespräch kommen sollten und uns nicht alles von irgendwelchen Technologien abnehmen lassen sollten. Das Internet sollte uns dienen und nicht umgekehrt. Herzliche Grüße und gutes Gelingen, Susanne Heidrich