Was passiert mit Ideen, die bereits vor der Gründer-Garage gegründet wurden?

Simon-JochimWer darf bei der Gründer-Garage 2014 eine Idee beim Wettbewerb einreichen? Diese Frage haben wir in dieser Woche vermehrt von unserer Community gestellt bekommen. Wir haben daher bei Simon Jochim nachgefragt, der als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Stiftung Entrepreneurship und in der Gründer-Garage 2014 als Experte sowie Hangout-Tutor tätig ist.

Warum ist die Gründer-Garage 2014 ein Ideen- und kein Startup-Wettbewerb?
In jedem Menschen steckt eine Idee, die ihn ein Leben lang ernähren kann. Dies sagt Conrad Böllicke, Gründer von Artefakt, die Olivenöl-Kampagne und davon bin auch ich überzeugt. Im Unterschied zu anderen Wettbewerben setzt die Gründer-Garage 2014 daher auch bereits vor der eigentlichen Gründung an. Gesucht werden Ideen, die im Laufe der Initiative zu einem schlüssigen unternehmerischen Modell weiter entwickelt werden. Um dies zu erreichen, erhalten unsere Teilnehmer im Rahmen der Initiative ein kostenloses Training, wie zum Beispiel meine wöchentlichen Hangout-Sessions.

Das Wort „Ideen-Metarmophose“ ist in diesem Zusammenhang auch schon öfters gefallen. Was meint ihr damit?
In der Gründer-Garage 2014 geht es nicht darum von Anfang an die perfekte Idee beim Wettbewerb einzureichen, sondern mit Hilfe der Community und den Experten stetig daran zu feilen. Daher gewinnen in der Gründer-Garage 2014 am Ende des Wettbewerbs nicht nur ein paar wenige, sondern eigentlich alle Teilnehmer. Jeder hat dann so viele (oder wenige) Kommentare gesammelt und kann dann glaube ich ganz gut selbst einschätzen, ob seine Idee Potenzial hat, noch weiter überarbeitet werden muss oder vielleicht so auch gar nicht funktionieren kann. Wir haben ein paar unserer Albumins (Gewinner oder nicht) von 2012 über die Jahre verfolgt und gesehen, welche positive Dynamik sich nach dem Wettbewerb noch entwickelt. Dann geht es so richtig los.

Welche Voraussetzungen muss meine Idee formal erfüllen, damit ich teilnehmen darf?
Damit eine Idee bei der Gründer-Garage 2014 am Wettbewerb teilnehmen darf, muss diese eine reine Idee sein, d.h. es darf noch keine Firma hierzu gegründet worden sein. Juristische Personen, die eine Idee einreichen, dürfen ausschließlich Privatpersonen sein.
 Allerdings kann eine Firma direkt nach Nominierung der Idee in der Gründer-Garage 2014 gegründet werden. Ist die Firma davor bereits eingetragen, gilt die Idee nicht mehr als Idee, sondern als Gründung und ist damit nicht für den Ideenwettbewerb der Gründer-Garage 2014 zugelassen.

Was passiert mit den Teilnehmern, die ein bereits gegründetes Unternehmen und keine Idee beim Wettbewerb eingereicht haben?
Leider können sie nicht bei unserem Wettbewerb teilnehmen und zählen somit auch nicht zu den Top50. Alles andere wäre auch nicht fair allen anderen Teilnehmern gegenüber.

Wer kontrolliert denn bei Euch die Ideen, ob sie zugelassen werden oder nicht?
Ein kleines Team der Stiftung Entrepreneurship kontrolliert alle eingereichten Ideen nach vorgegeben Kriterien. Bei der Anzahl der eingereichten Ideen, können wir leider nicht jede Einzelne überprüfen und vertrauen im ersten Schritt auf die Ehrlichkeit unserer Gründer. Da sich die Beschwerden in letzter Zeit gehäuft haben, haben wir ganz neu ein Formular integriert, indem unsere Community Ideen „melden“ können, wenn sie denken, dass diese bereits vor der Gründer-Garage 2014 gegründet wurde. Wir werden diese Hinweise aus der Community anonym entgegennehmen und die Ideen sorgfältig überprüfen und im Zweifelsfall den direkten Kontakt zu dem Gründer aufnehmen. Bestätigt sich die Vermutung, so wird diese Idee vom Wettbewerb ausgeschlossen und der Teilnehmer mit dem nächsthöchsten Garagen-Faktor rückt nach.

Gibt es einen Gründer-Garage 2014 Wettbewerb für Ideen, die bereits gegründet sind?
Ja, da gibt es ne ganze Menge an tollen Startup-Wettbewerben. Wir von der Stiftung Entrepreneurship veranstalten zum Beispiel auch regelmäßig den „Kopf schlägt Kapital Wettbewerb“. Wann dieser erneut stattfinden wird steht leider noch nicht fest, aber ihr erfahrt mehr darüber auf der Gründer-Garage 2014-Seite.

Habt ihr noch weitere Fragen zu diesem Thema? Schreibt uns ein Kommentar und wir antworten darauf.

Hinterlasse deinen Kommentar →

12 Kommentaren

  1. ktsvetanova

    21.09.2014 · Antworten

    Hallo Gründer-Garage Team,

    ein wunderschöner Artikel, Simon. Es ist super, dass immer die letzt aktuellsten Themen besprochen werden und uns die Möglichkeit gegeben wird, offene Fragen zu stellen.
    Danke euch!

    LG
    Meine Idee : BLITAB – The First Tablet for Blind People
    Mein Profil in Gründer-Garage: Kristina’s profile

  2. summerflocke

    22.09.2014 · Antworten

    Hallo Simon,

    vielen Dank für die Aufklärung. Nun ist vieles viel klarer geworden!

    Viele Grüße,
    Claudia

    Finde deinen idealen WG-Mitbewohner
    https://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/153

  3. klasch

    22.09.2014 · Antworten

    Hallo Simon,

    es scheint keinen Unterschied zu machen, in welcher Kategorie eine Idee am Wettbewerb teil nimmt. Richtig?! Ich Frage nur weil manche Ideen irgendwie nicht ganz zur Kategorie passen. Danke noch einmal für die Informationen zum Wettbewerb.
    Beste Grüße
    Jürgen Klasch
    Tape – Runder

    • Anonymous

      22.09.2014 · Antworten

      Hallo Jürgen, nein, die Kategorie macht keinen Unterschied. Wir haben die Ideen kategorisiert, um bei der Suche zu unterstützen und später einen Gesamtüberblick über die einzelnen Ideen zu bekommen. Da die Gründer im Anmeldeprozess selbst kategorisiert haben, kommt es leider ab und an vor, dass manche Ideen nicht ganz in die Kategorie passen.

  4. produtekentre

    23.09.2014 · Antworten

    Hallo Gründergaragen Team,

    wie wird in der Bewertung damit umgegangen wenn jemand 2 oder mehrere Ideen eingereicht hat.
    Wird das zusammengefasst ?
    Gruß
    Bernd Weiskopf

    • Anonymous

      23.09.2014 · Antworten

      Lieber Bernd, gib mir kurz noch einen Moment. Ich frag intern nochmals nach wie das genau abläuft.

    • Anonymous

      24.09.2014 · Antworten

      Lieber Bernd, ich bin Dir noch eine Antwort schuldig auf Deine Frage. Der Garagen-Faktor setzt sich aus verschiedenen Dingen zusammen u.a. Aktivitäten die Deine Idee betreffen (z.B. Votes für die Idee) und die Dich als Ideengeber betreffen (z.B. Teilnahme an Education-Sessions etc.). Zu der Bewertung: jede einzelne Idee (Ideenfaktor) wird somit mit demselben Personenfaktoren “aufgeladen”. Hoffe, die Antwort hilft Dir. Simone

  5. stefaniefeder

    26.09.2014 · Antworten

    Hallo zusammen,
    wann genau ist das Siegerevent in der Factory? Bzw wann ist es aus? Viele müssen Sonntag Abend ja wieder heimfliegen – ich hoffe, es fängt nicht erst um 17Uhr an…
    Liebe Grüße,
    Steffi

    • Anonymous

      26.09.2014 · Antworten

      Hallo Steffi, das Abschlussevent startet in der Tat erst ab 17:30 Uhr. Leider ging das nicht anders aus organisatorische Gründen, da der Summit ebenfalls an diesem WE ist und viele Finalisten sowie unser Team auch dort sein werden.

  6. summerflocke

    26.09.2014 · Antworten

    Hallo liebes Gründer Garage-Team,

    könnt Ihr bitte nochmal für ein wenig Aufklärung sorgen, was das Abschlussevent / Summit in Berlin betrifft: Ich würde mir nämlich Tickets besorgen, habe aber irgendwo gelesen, dass die 50 Preisträger sowieso nach Berlin eingeladen werden und dann quasi “nur” die Anreise selbst bezahlen müssten. Ist das so?
    Und wenn dann heute um Mitternacht (?) die 50 Sieger nach Garagen-Faktor sortiert feststehen, wie geht’s weiter? Ich habe wiederum irgendwo gelesen, dass es noch einmal eine Expertenbewertung der ersten 50 Ideen geben wird und sich so die Reihenfolge nochmals ändern kann. Ist das richtig?

    Viele Grüße und hoffentlich bis in Berlin,
    Claudia

    Finde deinen idealen WG-Mitbewohner
    http://www.gruenden-live.de/ideenwettbewerb/2/153

    • Anonymous

      26.09.2014 · Antworten

      Der Summit und der Abschlussevent sind zwei verschiedenen Veranstaltungen. Für den Summit muss jeder Tickets kaufen, der dort hingehen möchte. Das Abschlussevent am Sonntag dagegen ist ein geschlossener Event, an dem ausschließlich die Top 50 + 1 Begleitung teilnehmen dürfen. Leider können wir nicht die Anfahrtskosten übernehmen. Zum Ranking: ja genau, der 1. Schritt war der Garagen-Faktor, der auch zum Größtenteils zählt. Im 2. Schritt voten die Experten noch für ihre Lieblingsideen. Aus 1. + 2. ergibt sich dann die finale Rangfolge und Gewinner. Mehr dazu im Newsletter am Montag.

      • summerflocke

        26.09.2014 · Antworten

        Hallo mandalah,
        vielen Dank für die Aufklärung!
        Viele Grüße,
        Claudia

Füge deinen Kommentar hinzu



* Benötigt

* Benötigt